Koordinaten: 38° 17′ N, 22° 49′ O

Karte: Griechenland
marker
Boulis
Magnify-clip.png
Griechenland

Boulis, auch als Bulis transkribiert ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)), war eine von den Dorern gegründete antike Stadt in der griechischen Landschaft Phokis am Golf von Korinth.

Zur Zeit des Pausanias beschäftigte sich die Hälfte der Bevölkerung mit dem Sammeln und Verarbeiten von Purpurschnecken.

Der Hafen von Boulis, Mychos ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)), das heutige Zalitza, lag etwa 1,2 Kilometer entfernt an der Küste.

Die Stadt selbst lag auf einem Felsmassiv zwischen Hafen und Helikon. In der Nähe von Boulis mündete ein Bergbach namens Herakleion in das Meer. Pausanias zeigt sich von den Gebäuden in Boulis wenig beeindruckt und erwähnt Heiligtümer der Artemis und des Dionysos. Außerdem erwähnt er eine Quelle mit Namen Saunion.

Quellen

  • Pausanias 10.37.2ff.
  • Stephanos von Byzanz, s. v. {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)
  • Plinius der Ältere, Naturalis historia 4.3. s. 4
  • Claudius Ptolemäus 3.15.18
  • Plutarch, de prud. anim. 31
  • Strabon 9, pp. 409, 423

Literatur

  • P. Dasios: Συμβόλη στην τοπογραφία της αρχαίας Φώκιδας. In: Φωκικά Χρονικά 4 (1992) 65 (no. 70)
  • C. Schober: Phokis. Crossen a. d. Oder 1924, S. 25–26
  • Bulis. In: William Smith: Dictionary of Greek and Roman Geography. London 1854.

Die News der letzten Tage

17.05.2022
Sprache | Primaten
Schimpansen kombinieren Rufe zu einer Vielzahl von Lautsequenzen
Verglichen mit dem menschlichen Sprachgebrauch erscheint Tierkommunikation einfach, doch unklar blieb bisher, wie sich unsere Sprache aus einem so einfachen System entwickelt haben könnte.
12.05.2022
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Wanderungen
Genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt
Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen.
12.05.2022
Gehirn
Das bewusstlose Gehirn ist alles andere als stumm
Die Grosshirnrinde gilt als zentrale Hirnregion für bewusste Verarbeitung: Während einer Vollnarkose wird dieser Bereich jedoch nicht lahmgelegt.
12.05.2022
Genetik | Erdgeschichte
Der Ursprung des Lebens: Eine neue Weltsicht
Chemiker schlagen ein neues Konzept vor, eine Mischung aus RNA-Molekülen und Peptiden brachten die Evolution hin zu komplexeren Lebensformen in Gang.
10.05.2022
Aufrechter Gang | Gehirn | Australopithecus
Schwierige Geburt und kognitive Fähigkeiten des Menschen sind Folge des aufrechten Ganges
Beim Menschen ist die Geburt schwieriger und schmerzhafter als bei Menschenaffen: Lange nahm man an, dass dies auf das grosse Gehirn und die engen Verhältnisse im mütterlichen Becken zurückgeht.
05.05.2022
Sprache | Gehirn | Kultur
Wie unser Gehirn die Veränderung von Sprache beeinflusst
Unsere Sprache verändert sich ständig: Wissenschafter*innen haben herausgefunden, dass jene Lautmuster, die häufig in unserer Sprache vorkommen, über Jahrhunderte hinweg noch häufiger wurden.