Botres ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) war laut Antoninus Liberalis ein Sohn des Eumelos von Theben.

Eumelos war ein Diener Apollons. Bei der Opferung eines Lammes verzehrte Botres das Gehirn des Opfertieres, bevor es auf den Altar gelegt worden war. Eumelos verbrannte deshalb seinen Sohn im Zorn. Um den Schmerz Eumelos’ über den Verlust seines Sohnes zu lindern, verwandelte Apollon Botres in einen Vogel, und zwar einen Bienenfresser.

Quellen

Literatur

  • August Schultz: Botres. In: Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.): Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 1,1, Leipzig 1886, Sp. 815 f. (Digitalisat).
  • Georg Knaack: Botres. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band III,1, Stuttgart 1897, Sp. 792 f.