Baldred (auch Balddrede, Baldredus, Balred, Baltred; fl. 681–693) war im ausgehenden 7. Jahrhundert ein Unterkönig im Norden des angelsächsischen Königreiches Wessex.

Leben

Baldred ist neben einer Nennung in den Epistulae (Briefen) Aldhelms nur durch Urkunden bekannt.[1] Er stammte aus dem Haus Wessex.[2]

Im Jahr 675 unterzeichnete ein Baldred eine Charta von Osric (Hwicce).[3] Baldreds Verwandter Centwine (676–685) bestieg 676 als Nachfolger von Æscwine (674–676) den Thron.[4] Beda zufolge, der Centwine jedoch nicht namentlich erwähnte, ist die Wiedervereinigung des in Unterkönigreiche zerfallenen Königreiches in Centwines Regierungszeit gefallen.[5] In diesem Zusammenhang ist wohl auch die Verbannung seines Nachfolgers Caedwalla zu sehen. Baldred scheint weiterhin als subregulus (Unterkönig) in Nordsomerset und Wiltshire[6] in einer deutlich untergeordneten Position geherrscht zu haben,[2] während Cissa (fl. ?-699?) „zur Zeit Centwines“ als regulus (Kleinkönig) in Wiltshire und Teilen von Berkshire geherrscht haben soll.[7] Eine Landschenkung Baldreds aus dem Jahr 681 an Abt Hæmgils von Glastonbury Abbey und die Church of Our Lady and St Patrick in Glastonbury blieb in einer Kopie aus dem 10. Jahrhundert erhalten.[8] Im Jahr 688 tauschten Baldred und Abt Aldhelm von Malmesbury Ländereien nördlich des Flusses Avon. Baldred übergab Stercanlei (Startley Farm in Great Somerford, Wilts.) und Gebiete bei Cnebbanburg gegen ein Gebiet bei Braydon, Wilts.[9]

Eine gefälschte Charta Cuthreds (740–756) bestätigt die Landübertragung vorheriger Könige an Glastonbury Abbey. Baldreds Name wird dabei zwischen Centwine und Caedwalla (685–688) genannt.[10] Zu Beginn der Herrschaft von König Ine (688–726) ist Baldred wieder in Somerset und Wiltshire belegt.[2] Eine von Baldred mitunterzeichnete Charta aus dem Jahr 693 beurkundet eine Landschenkung König Ines an Hæmgils, den Abt von Glastonbury Abbey.[11] Um etwa 700 verschwand das westsächsische Unterkönigtum aus den Quellen.[2] Eine gefälschte Charta Ines aus dem Jahr 725 bestätigt eine Landübertragung Baldreds an Glastonbury Abbey.[12]

Quellen

  • Aldhelm von Sherborne: Epistulae (Briefe)

Literatur

  • Barbara Yorke: Kings and Kingdoms of early Anglo-Saxon England. Routledge, London-New York 2002, ISBN 978-0-415-16639-3. PDF (6,2 MB)
  • Barbara Yorke: Wessex in the early Middle Ages (Studies in the Early History of Britain), Continuum, 1995, ISBN 978-0718518561.
  • Susan E. Kelly: Charters of Malmesbury Abbey, Oxford University Press, 2006, ISBN 978-0197263174.
  • Lesley Abrams: Anglo-Saxon Glastonbury: Church and Endowment, Boydell, 1996, ISBN 978-0851153698.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Baldred 1@1@2Vorlage:Toter Link/eagle.cch.kcl.ac.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. in Prosopography of Anglo-Saxon England (PASE)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Barbara Yorke: Kings and Kingdoms of early Anglo-Saxon England. Routledge, London-New York 2002, ISBN 978-0-415-16639-3, S. 143–144.
  3. Charta S51
  4. Simon Keynes: Kings of the West Saxons. In: Lapidge et al. (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England. Wiley-Blackwell, Oxford u. a. 2001, ISBN 978-0-631-22492-1, S. 511–514.
  5. Barbara Yorke: Centwine@1@2Vorlage:Toter Link/www.oxforddnb.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (kostenpflichtige Registrierung erforderlich). In: Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, 2004. abgerufen am 13. November 2011
  6. Barbara Yorke: Wessex in the early Middle Ages (Studies in the Early History of Britain), Continuum, 1995, ISBN 978-0-7185-1856-1, S. 83.
  7. John Hudson (Hrsg.): Historia Ecclesie Abbendonensis. The History of the Church of Abingdon, Volume I, Oxford University Press, 2007, ISBN 978-0-19-929937-9, S. LXXXV; Cissa 1@1@2Vorlage:Toter Link/eagle.cch.kcl.ac.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. in Prosopography of Anglo-Saxon England (PASE)
  8. Lesley Abrams: Anglo-Saxon Glastonbury: Church and Endowment, Boydell, 1996, ISBN 978-0-85115-369-8, S. 10 und 126.; vgl.: Charta S236
  9. Susan E. Kelly: Charters of Malmesbury Abbey, Oxford University Press, 2006, ISBN 978-0-19-726317-4, S. 96; vgl.: Charta S1170
  10. Charta S257
  11. Charta S238
  12. Lesley Abrams: Anglo-Saxon Glastonbury: Church and Endowment, Boydell, 1996, ISBN 978-0-85115-369-8, S. 128 und 153.; vgl.: Charta S250

Skriptfehler: Ein solches Modul „Vorlage:Personenleiste“ ist nicht vorhanden.