Alter Gleisberg


Alter Gleisberg
Blick auf den Alten Gleisberg von Jenalöbnitz aus

Blick auf den Alten Gleisberg von Jenalöbnitz aus

Höhe 343 m
Lage Thüringen (Deutschland)
Koordinaten 50° 57′ 23″ N, 11° 42′ 7″ O50.95638888888911.701944444444343Koordinaten: 50° 57′ 23″ N, 11° 42′ 7″ O
Alter Gleisberg (Thüringen)
Alter Gleisberg
Besonderheiten bedeutende ur- und frühgeschichtliche Höhensiedlung

Der 343 m hohe Alte Gleisberg liegt knapp 10 km Luftlinie nordöstlich von Jena und westlich von der Gemeinde Graitschen b. Bürgel im Saale-Holzland-Kreis (Thüringen, Deutschland).

Prähistorische Siedlung

Auf dem Alten Gleisberg existierte eine ur- und frühgeschichtliche Höhensiedlung. Erste archäologische Ausgrabungen fanden bereits im 19. Jahrhundert auf dem Berg statt und wurden bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts durch Heimatforscher und Mitarbeiter des Germanischen Museums der Universität Jena fortgeführt. Sie erbrachten Material vom Neolithikum bis ins frühe Mittelalter, wobei der Schwerpunkt auf der späten Bronzezeit und der vorrömischen Eisenzeit liegt. Besonders aus diesen beiden Perioden liegen neben zahlreichen Keramikscherben, Holzkohleresten und mindestens einer befestigten Wasserquelle auch Handwerkszeugnisse vor, weshalb eine prähistorische Besiedlung nahe liegt. Bisher handelte es sich hauptsächlich um Lesefunde. Zur Erforschung des Alten Gleisberges finden seit 2004 geophysikalische Prospektion und kleine Sondagegrabung statt, um die Erhaltungsbedingungen auf dem Berg zu klären. Die weiteren geplanten archäologischen Untersuchungen sollen Fragen zur Befestigung, Innenbebauung, Chronologie und Struktur der Anlage klären, außerdem sollen Untersuchungen im Umland helfen, die Landschaftsnutzung zu erforschen.

Befestigte ur- und frühgeschichtliche Höhensiedlungen, die nicht selten zur gleichen Zeit wie der Alte Gleisberg genutzt wurden, sind in der näheren Umgebung auch vom Jenzig, dem Johannisberg bei Jena-Lobeda und dem Dohlenstein bei Kahla bekannt.

Literatur

  • Klaus Simon: Die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Alten Gleisberges bei Bürgel, Kr. Eisenberg. Diplomarbeit 1962.
  • Klaus Simon: Ein Bucchero-Fragment vom Alten Gleisberg bei Bürgel (Thüringen). In: Arbeits- und Forschungsberichte zur sächsischen Bodendenkmalpflege 41, 1999, ISSN 0402-7817, S. 61–96.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen