Saldanha, Südafrika

Fundort: Saldanha, Elandsfontein, Hopefield, Kap-Provinz, Südafrika
Spezies: Homo rhodesiensis, (erectus, heidelbergensis)
Fossil: SAM-PQ-EH 1, Schädeldach und Fragment des rechten Unterkieferastes (Ramus)
Geschätztes Alter: 800000 Jahre, Datierung basierend auf Biostratigraphie
Kultur: Acheuleen

Letzte Meldung:   Papua haben mehrere Denisovaner-Vorfahren   –  Als der moderne Mensch Afrika verließ, vermischte er sich mit dem Neandertaler und dem Denisova-Menschen. Ein Forschungsteam hat nun DNA-Fragmente untersucht, die diese ausgestorbenen Homininen an moderne Menschen weitergegeben haben, deren Nachfahren heute auf den Inseln Südostasiens und in Papua-Neuguinea leben. Dabei stellten sie fest, dass nicht nur eine, sondern zwei verschiedene Denisovaner-Linien – die sich schon vor Hundertausenden von Jahren voneinander getrennt hatten – Erbgut an die Vorfahren der Papua weitergegeben haben. Eine der beiden Denisova-Linien unterscheidet sich von der anderen so sehr, dass es sich bei ihr sogar um eine völlig neue Urmenschen-Gruppe handeln könnte.....

Die Saldanha Bay ist eine Bucht an der Südwestküste von Südafrika und bildet den größten und tiefsten natürlichen Hafen Südafrikas, der auch von großen Frachtschiffen mit einem Tiefgang bis 23 m angelaufen werden kann. Am nördlichen Ufer liegt die Stadt Saldanha.

Die Fundstelle selbst liegt etwa 24 km östlich der Stadt Saldanha. Das an der Oberfläche gefundene Schädeldach war fragmentiert und wurde durch die Wanderung des Dünensandes freigelegt. Der dazugehörige Unterkiefer lag in einigen Metern Entfernung. Die Faunenreste von der Fundstelle deuten auf das frühe Mittelpleistozän, und absolute Datierungen lassen ein Alter von rund 500.000 Jahre vermuten.



Fundstücke Nachfolgende Fotos © Human Evolution Research Center, (US-Lizenz Fair Use)

Homo rhodesiensis
SALDANHA_1.gif
SALDANHA

CRA


Literatur

Koordinaten