Piltdown, Großbritannien

Letzte Meldung:   Neandertaler ernährten sich wirklich hauptsächlich von Fleisch   –  Eine Besonderheit des modernen Menschen ist sein regelmäßiger Fischkonsum, was sich durch die Analyse von Stickstoffisotopen in Knochen- oder Zahnkollagen nachweisen lässt. Forschende vom MPI für evolutionäre Anthropologie (MPI-EVA) in Leipzig maßen nun bei zwei späten Neandertalern außergewöhnlich hohe Stickstoffisotopenwerte, was traditionell für den Konsum von Süßwasserfisch steht. Eine Analyse der Isotopenwerte einzelner Aminosäuren ergab jedoch, dass sich der erwachsene Neandertaler nicht von Fisch, sondern von großen pflanzenfressenden Säugetieren ernährt hatte. Der zweite Neandertaler war ei....

Fundort: Piltdown, Sussex, England, Großbritannien
Spezies: Homo sapiens
Geschätztes Alter: 100 Jahre
Kultur: Fälschung

Die frühen Funde des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts brachten handfeste Beweise für die Evolution des Menschen.

Mangelhafte Ausgrabungstechniken, fehlende zuverlässige Datierungsmethoden und ungeschultes Personal erschwerten die korrekte Einordnung der Fossilien, was zu andauerndem Gelehrten-Gezänk führte.

Schlimmer waren freilich gefälschte Urmenschenrelikte. Der berühmteste Fall ist der Schwindel um den Piltdown-Menschen. Das Exemplar besteht aus dem Unterkiefer eines Orang-Utan und dem Schädel eines modernen Menschen.


Koordinaten

  • 50.981667° N, 0.050556° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen