Melka Kontoure, Äthiopien

Fundort: Melka Kontoure, Melka Kunture, Garba, Äthiopien
Spezies: Homo erectus
Fossil: Stirnbein (Os frontale)
Geschätztes Alter: 1135000 Jahre, Datierung basierend auf Argon-Argon-Methode
Kultur: Oldowan, Acheuleen

Letzte Meldung:   Ein Festgelage vor 10.000 Jahren   –  Forschungen des Deutschen Archäologischen Instituts liefern neue Erkenntnisse zur Nahrungsproduktion frühneolithischer Jäger und Sammler am Göbekli Tepe in der Türkei....

Melka Kunture ist ein altsteinzeitlicher Fundort in Äthiopien. Er befindet sich 50 Kilometer südlich von Addis Abeba an einer Brücke über den Awash Fluss bei dem Dorf Melka Awash. Hinter der Brücke, die nach Süden hin Teil einer Straße in die Stadt Butajira ist, liegen flußabwärts drei Wasserfälle.

Französische Archäologen haben seit den 1960er Jahren mit Mitteln der Mission Archéologique Française en Éthiopie in der Nähe von Melka Kunture über 30 Fundstellen mit Spuren von Besiedlung entdeckt. Die Funde wurden anhand von vulkanischen Ablagerungen datiert, die durch Eruptionen des Mount Zuqualla, südöstlich von Melka Kunture, entstanden sind.

Bei Melka Kunture wurde ein Museum mit vier Gebäuden errichtet, in denen vier verschiedene Themen behandelt werden - das prähistorische Afrika, Geologie und Vulkanologie, Paläoanthropologie und schließlich die Vorgeschichte von Melka Kunture. Nicht zu vergessen das "Open Air Musum", das die Ausgrabung von zwei Acheuléen-Fundstellen zeigt, die auf ein Alter von 0,8 Millionen Jahre vor heute datiert wurden.

Weblink: Melka Kunture Museum


Melka_Kunture185.jpg
Steinwerkzeuge des Typs Oldowan aus Melka Kunture. 1,7 Millionen Jahre alt.


Fundstücke Nachfolgende Fotos © Human Evolution Research Center, (US-Lizenz Fair Use)

Homo erectus
GARBA-3_1.gif
GARBA 3

FRO


Literatur

Koordinaten