Mauer, Deutschland

Letzte Meldung:   Schon unsere Vorfahren vor 12,5 Millionen Jahren aßen Süßes und entwickelten Fettleibigkeit   –  Forscher de....

Fundort: Mauer, Heidelberg, Deutschland
Spezies: Homo heidelbergensis
Geschätztes Alter: 609.000 Jahre, Datierung basierend auf kombinierter Elektronenspinresonanz-Methode (ESR) und Uran/Thorium-Methode an Säugetierzähnen, sowie Infrarot-Radiofluoreszenz von Sandkörnern
Mauer-sandgrube-(1),-wikimedia.org,300.jpg
Sandgrube in Mauer, Baden-Württemberg, Deutschland. Hier fand 1907 der Arbeiter Daniel Sandmann den Homo heidelbergensis

Mauer ist eine Gemeinde in Baden-Württemberg und gehört zum Rhein-Neckar-Kreis. Das Dorf ist international bekannt als Fundort des Unterkiefers von Mauer, dem Typusexemplar des Homo heidelbergensis.

Der Abbau von Sand in zahlreichen großen Sandgruben ist in Mauer seit 1584 nachgewiesen. Der Neckar floss bis vor einer halben Million Jahren, abseits von seinem heutigen Bett, in einer langen Südschlinge über das Gebiet von Mauer und lagerte dabei Kies und Sandbänke ab. In der Sandgrube „Grafenrain“ fand der Arbeiter Daniel Hartmann am 21. Oktober 1907 den sehr gut erhaltenen Unterkiefer von Mauer, den später Otto Schoetensack der neuen Art Homo heidelbergensis zuordnete.

Die Auffindung des Unterkiefers in mehreren Metern dicken Sedimentschichten legt nahe, dass der Urzeitmensch nicht hier gelebt hat, sondern dass der Ur-Neckar den Unterkiefer zusammen mit Sand und Kies aus Richtung Stuttgart hierher transportiert und abgelagert hat. In den Sandgruben von Mauer wurden noch zahlreiche andere fossile Knochen verschiedener Tierarten gefunden. Der Sandabbau im „Grafenrain“ wurde 1962 eingestellt.

Das Fossil ist ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis der frühen Besiedlung Europas durch Menschen nördlich der Alpen. Angesichts der mit dem Fund zusammenhängenden Säugetierfauna und dem geologischen Kontext, wurde der Unterkiefer in das frühe Mittelpleistozän datiert. Zwei verschiedene radiometrische Untersuchungen von Wagner et al. (2010) ergaben für Mauer ein Alter von 609.000 ± 40.000 Jahren. Dieses Ergebnis zeigt, dass der Unterkiefer die älteste Menschenform in Mittel- und Nordeuropa repräsentiert. Damit ergeben sich Fragen nach der phyletischen Beziehung von Homo heidelbergensis zu noch älteren Bevölkerungen aus Südeuropa und Afrika.

Das Urgeschichtliche Museum Mauer bietet unter der Leitung des Vereins Homo heidelbergensis e.V. wissenschaftlich fundierte Führungen zur Mauerer Waldzeit, Evolution des Menschen, Sandabbau- und Wissenschaftsgeschichte oder zum Leben in der Steinzeit an.

Mehr über das Fossil aus Mauer bei Heidelberg können Sie hier nachlesen.


Literatur

  • Schoetensack, O., 1908. Der Unterkiefer des Homo heidelbergensis aus den Sanden von Mauer bei Heidelberg, 1-67 (W.Engelmann, Leipzig).
  • Wagner, G. A., Krbetschek, M., Degering, D., Bahain, J. J., Shao, Q., Falguéres, C., et al. 2010. Radiometric dating of the type-site for Homo heidelbergensis at Mauer, Germany. Proc. Natl. Acad. Sci. 107:(46) 19726-19730

Koordinaten

  • 49.332203° N, 8.799499° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen