Ileret, KBS Member, Kenia

Fundort: Ileret, KBS Member, Lake Turkana Gebiet, Kenia
Spezies: Homo erectus, Homo habilis
Fossil: KNM-ER 42700, KNM-ER 42703, Fussspuren
Geschätztes Alter: 1520000 Jahre
Kultur: Mousterien

Ileret (auch Illeret) ist ein Dorf im Bezirk Marsabit in Kenia. Es ist liegt am Ostufer des Lake Turkana im Norden des Sibiloi National Parks und nahe der Grenze zu Äthiopien.

Eine interessante Entdeckung in der Nähe von Ileret ist eine Reihe von menschlichen Fußabdrücken - die zweitältesten, die je gefunden wurden. Sie stammen wahrscheinlich von einem Homo erectus, der sie dort vor über 1,5 Millionen Jahren während des Unteren Paläolithikums hinterließ.

Zwei etwas früher gemachte Funde bei Ileret betreffen einen Oberkiefer und einen Schädel, die neues Licht auf eine wichtige Periode unserer Evolutiongeschichte werfen. Die letzten zwei Millionen Jahre der menschlichen Evolution werden oft als lineare Abfolge von drei Arten dergestellt: vom Homo habilis zum Homo erectus zu Homo sapiens. Homo erectus wird gemeinhin als der erste Mensch betrachtet, der in vielerlei Hinsicht uns selbst, dem Homo sapiens ähnelt. Zwar ausgestattent mit einem viel kleineren Gehirn, näherten sich seine Körperproportionen stark dem modernen Menschen an. Die Schädelfunde von Ileret sind deshalb so bedeutsam, weil beide etwa gleich alt sind, und so die lineare Abfolge stark in Frage stellen.



Eines der beiden Fossilien ist ein Oberkiefer eines Homo habilis mit der Bezeichnung KNM-ER 42703. Er ist 1,44 Millionen Jahre alt und somit jünger als andere bekannten Fossilien dieser Art und zeigt, dass Homo habilis und Homo erectus in Ostafrika fast eine halbe Million Jahre Seite an Seite gelebt haben.

"Ihre Koexistenz macht es unwahrscheinlich, dass sich Homo erectus aus Homo habilis entwickelte", erklärt Meave Leakey, eine der führenden Autorinnen eines Berichts im Fachjournal Nature. Stattdessen müssen beide Arten ihren Ursprung zwischen 2 und 3 Millionen Jahren vor heute haben, einer Zeit, aus der nur wenige menschliche Fossilien bekannt sind. Die Tatsache, dass sie als separat über lange Zeit koexistierten, deutet darauf hin, dass jede Arte ihre eigene ökologische Nische besetzte, wodurch direkte Konkurrenz vermieden wurde.

Die zweite Fossil trägt die Bezeichnung KNM-ER 42700 und wurde in der gleichen Region im Norden Kenias gefunden. Dabei handelt es sich um einen sehr gut erhaltenen Schädel eines Homo erectus, den man auf ein Alter von 1,55 Millionen Jahre datieren konnte. Das auffälligste an diesem Fossil ist seine Größe. "Es ist der kleinste Homo erectus, der jemals gefunden wurde", sagt Fred Spoor, ein anderer Autor des Berichts in Nature.

Bezeichnenderweise ist bei ostafrikanischen Homo erectus Fossilien die Variation in der Größe - beispielsweise von dem neuen kleinen Schädel bis zu einem großen Exemplar aus der Olduvai-Schlucht im benachbarten Tansania - fast ähnlich wie bei heutigen Gorillas. "Bei Gorillas sind die Männchen viel größer als die Weibchen. Dieser Geschlechtsdimorphismus ist eine natürliche Strategie im Zusammenhang mit der Fortpflanzung", stellt Co-Autorin Susan Antón fest. "Die neuen kenianischen Fossilen legen nahe, dass entgegen der allgemeinen Auffassung dies auch bei Homo erectus der Fall war." Da ein hoher Grad an Geschlechtsdimorphismus eine primitives Merkmal während der menschlichen Evolution ist, deuten die kleinen Fossilien von Ileret darauf hin, dass Homo erectus dem modernen Menschen doch nicht so ähnlich war, wie bislang angenommen.

Beide menschlichen Fossilien wurden während der Feldarbeit im Jahr 2000 in der Ileret Region östlich des Lake Turkana gefunden. Der Homo erectus Schädel war außergewöhnlich gut erhalten, denn er war fast vollständig in Sandstein eingebettet, als ihn Fredrick Manthi von den National Museums of Kenia fand. In einem Labor wurde der Schädel von Christopher Kiare sorgfältig aus dem Sediment herauspräpariert. Zur Bestimmung des Alters der beiden Fossilien wurden die geologischen Schichten von Patrick Gathogo, Frank Brown und Ian McDougall untersucht.


Literatur

  • Bräuer G. 1997. Modern human origins backdated. Nature, 386, 337-338
  • Spoor F., Leakey M. G. et al. 2007. Implications of new early Homo fossils from Ileret, east of Lake Turkana, Kenya. Nature 448, pp 688-691, DOI: 10.1038/nature05986
  • Bennett, Matthew R., et al. 2009. Early Hominin Foot Morphology Based on 1.5-Million-Year-Old Footprints from Ileret, Kenya. Science 323:1197-1201

Koordinaten

  • 4.312222° N, 36.271111° E von Henry Gilbert,