Florisbad, Südafrika

Letzte Meldung:   Schon unsere Vorfahren vor 12,5 Millionen Jahren aßen Süßes und entwickelten Fettleibigkeit   –  Forscher de....

Fundort: Florisbad, nähe Bloemfontein, Free State Province, Südafrika
Spezies: Homo heidelbergensis
Fossil: Florisbad 1
Geschätztes Alter: 254.000 Jahre, Datierung basierend auf Elektronenspinresonanz-Verfahren (ESR)
Kultur: Moustérien, Feuer

Florisbad liegt 45 Kilometer nordwestlich von Bloemfontein in der zentralen Free State Province in Südafrika.

Der Florisbad-Schädel wurde von T. F. Dreyer entdeckt, der ihn ursprünglich als »Homo helmei« klassifizierte, um die Unterschiede zu anderen Fossilien des frühen Homo sapiens zu unterstreichen. Heute wird Florisbad 1 - so die Bezeichnung des Fundes - entweder als Homo heidelbergensis oder archaischer Homo sapiens klassifiziert.

Seit der Entdeckung des Schädelfragments im Jahre 1932 herrschte Unsicherheit in Bezug auf das Alter dieses einzigartigen Fossils. Anfangs schätzte man den Fund auf rund 40.000 Jahre, hauptsächlich weil dies die Grenze der Anwendbarkeit der konventionellen Radiokohlenstoff-Datierung ist.

In jüngerer Zeit, als die Bedeutung des Schädels für das Verständnis der modern-menschlichen Evolution klar wurde, herrschte der Konsens vor, er müsse mindestens 100.000 oder mehr Jahre alt sein. Ein wichtiger Durchbruch gelang australischen Wissenschaftlern in Kooperation mit dem National Museum of Bloemfontein, als die erste zuverlässige Datierung von Florisbad 1 veröffentlicht werden konnte (Grün et al. 1996). Der Schädel ist auf rund 259.000 Jahre und die ältesten Schichten von Florisbad auf über 350.000 Jahre datiert worden.

Weblink: Interaktives 3-D Modell des Schädels, Smithsonian National Museum of Natural History

  • Grün, R., Brink, J. S., Spooner, N. A., Taylor, L., Stringer, C. B., Franciscus, R. G., et al. 1996. Direct dating of Florisbad hominid. Nature, 382(6591), 500
  • James, S. R., Dennell, R. W., Gilbert, A. S., Lewis, H. T., Gowlett, J. A. J., Lynch, T. F., et al. 1989. Hominid Use of Fire in the Lower and Middle Pleistocene: A Review of the Evidence [and Comments and Replies]. Current Anthropology, 30(1), 1-26

  • Koordinaten

    • -28.766773° N, 26.069134° E von Henry Gilbert,
       

    Das könnte Dir auch gefallen