Dederiyeh Höhle, Syrien

Letzte Meldung:   Schon unsere Vorfahren vor 12,5 Millionen Jahren aßen Süßes und entwickelten Fettleibigkeit   –  Forscher de....

Fundort: Dederiyeh Höhle, Afrin Tal, Syrien
Spezies: Homo neanderthalensis
Fossil: ein Erwachsener und mehrere Säuglinge
Geschätztes Alter: 62.500 Jahre

Die Dederiyeh-Höhle befindet sich im Afrin Tal etwa 400 km nördlich von Damaskus.

Der Eingang der Höhle liegt etwa 60 Meter über der Talsohle, nach weiteren 10 Metern befindet sich die Mündung zu einem zweiten Eingang, den man Schornstein nennt. Die Höhle besteht aus einem großen Raum, der am Eingang 15 Meter breit und 10 Meter hoch ist. Die Höhle ist ca. 60 Meter tief und maximal 40 Meter breit. An der Rückseite der Höhle befindet sich eine gewölbte Kuppel von 10 Metern Höhe.

1993 entdeckte ein syrisch-japanisches Grabungsteam in der Dederiyeh-Höhle ein ziemlich vollständiges Skelett eines Neandertaler-Kindes, das zur Zeit des Mittelpaläolithikums lebte und schätzungsweis zwei Jahre alt war, als es starb.


Literatur

  • Akazawa, T., Muhesen, S., Dodo, Y., Kondo, O., Mizoguchi, Y., Abe, Y., et al. (1995). Neanderthal infant burial from the Dederiyeh Cave in Syria. Palèorient, 21(2), 77-86

Koordinaten

  • 36.398903° N, 36.868229° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen