Daka Member, Äthiopien

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Fundort: Daka Member, (Dakanihylo Member), Middle Awash Gebiet, Bouri Formation, Äthiopien
Spezies: Homo erectus
Fossil: Daka Schädel (BOU-VP-2/66)
Geschätztes Alter: 1.019.000 Jahre, Datierung basierend auf Kalium-Argon-Methode, Paläomagnetismus
Kultur: Acheuléen
DakaMemberHomoErectus350.jpg
Der Daka Schädel (BOU-VP-2/66) gehörte einem Homo erectus und ist etwa eine Million Jahre alt.

Die Bouri Formation ist ein Gebiet im Mittleren Awash-Tal in Äthiopien, aus dem zahlreiche Fossilien von Australopithecinen und frühen Menschen sowie Artefakte und Überreste von großen Säugetieren gefunden wurden. Deren Knochen weisen zum Teil Schnittspuren auf, die von Steingeräten verursacht wurden und auf die Schlachtung dieser Tiere hindeutet. Die Bouri Formation ist Teil der Afar-Senke, in der es noch andere Fundorte von großer Bedeutung für die Evolution des Menschen gibt, beispielsweise Hadar oder Gona.

Die Bouri Formation besteht aus drei geologischen Einheiten, die im Englischen "Member" genannt werden. Aus ihnen stammen Fossilien und Artefakte aus verschiedenen Epochen der menschlichen Evolution. Die unterste der drei Schichten nennt man Hatayae Member (2,5 Millionen Jahre), in dem die Überreste des Australopithecus garhi gefunden wurden, gefolgt vom Dakanihylo Member (1 Million Jahre) mit Überresten von Homo erectus, und schließlich dem "Lower Herto Member (260.000 Jahre) und dem "Upper Herto Member" (160.000 bis 154.000 Jahre) mit den Überresten des Homo sapiens idaltu.

Der Daka Member ist eine 22 bis 45 Meter mächtige Schicht aus Bimsstein und wird auf ein Alter von 1 Million Jahre datiert. Der Daka Member befindet sich im südlichen Teil des Bouri Horsts [?].

1979 entdeckte Henry Gilbert das wichtigste Fossil des Daka Members. Es trägt die Bezeichnung BOU-VP-2/66, bei dem es sich um den unvollständigen Schädel eines Homo erectus mit einem Gehirnvolumen von 955 cm³ handelt. Andere Überreste sind Beinknochen, weitere Schädelfragmente und ein zahnloser Unterkiefer, die ebenfalls Homo erectus zugeordnet werden.

Die Fossilien aus dem Daka Member deuten auf ein ehemals offenes Grasland und auf Habitate am Rand von Gewässern hin, so fand man 377 Arten von Hornträgern (Bovidae, darunter drei neue Spezies in zwei neuen Gattungen), Arten von Wasserböcken (Kobus) und zahlreiche Arten von Flusspferden (Hippopotamidae).

Die Steinwerkzeuge aus dem Daka Member werden dem frühen Acheuléen zugeordnet und bestehen aus Faustkeilen und Hackmessern (Cleaver). Auch die Steinwerkzeuge zeigen, wie die Säugetierknochen, Spuren von Tierschlachtungen.


Literatur

  • Asfaw, B., Gilbert, W. H., Beyene, Y., Hart, W. K., Renne, P. R., WoldeGabriel, G., et al. 2002. Remains of Homo erectus from Bouri, Middle Awash, Ethiopia. Nature 416 (6878): 317–320. DOI: 10.1038/416317a
  • Gilbert, W. H., & Asfaw, B. 2008. Homo erectus: Pleistocene evidence from the Middle Awash, Ethiopia (Vol. 1). Berkeley: University of California Press.

Koordinaten

  • 10.266371° N, 40.538685° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen