Ventana Cave
National Register of Historic Places
National Historic Landmark
Ventana Cave

Ventana Cave

[[Datei:Vorlage:Positionskarte USA Arizona|class=noviewer notpageimage|275x235px|center|Ventana Cave (Vorlage:Positionskarte USA Arizona)]]
Lage Tohono O’odham Nation Reservation, Pima County, Arizona
Koordinaten 32° 21′ 0″ N, 112° 14′ 0″ WKoordinaten: 32° 21′ 0″ N, 112° 14′ 0″ W
NRHP-Nummer 66000189
Daten
Ins NRHP aufgenommen 15. Oktober 1966
Als NHL deklariert 20. Januar 1964

Ventana Cave ist eine archäologische Fundstätte, die in Arizona in der Tohono O’odham Nation Reservation liegt. Am 20. Januar 1964 wurde sie zum National Historic Landmark erklärt.[1] Am 15. Oktober 1966 folgte die Aufnahme als Stätte in das National Register of Historic Places.[2]

Die Höhle wurde 1941/42 von Emil Haury und Julian Hayden ausgegraben. Die Fundstücke lagen unter einer Schicht vulkanischer Ablagerungen. Dabei handelt es sich um ein Pferd aus dem Pleistozän, eine ausgestorbene Gabelbock-Art, je eine Art der Tapire und der Faultiere und einige weitere.

Es wurden Vergleiche angestellt mit der Folsom-Kultur und der Clovis-Kultur, aber aufgrund verbleibender Besonderheiten wurde die neue Bezeichnung Ventana Complex gewählt. Die Radiokarbonmethode wies auf eine Zeit ca. 11.300 v. Chr. hin.

Eine Stratigraphie wurde zwischen 1992 und 1994 von Bruce Huckell und Vance Haynes durchgeführt und ergab, dass das vulkanische Material zwischen 10.500 und 8.800 v. Chr. abgelagert wurde. Diese Forscher verwarfen die von den vorherigen Forschern aufgestellte Hypothese, wonach die Tiere durch Steinwerkzeuge getötet worden sein sollten, und führten den Fehler in der verworfenen Hypothese darauf zurück, dass es nach der Ablagerung des vulkanischen Materials zu vertikaler Störung gekommen ist.

Literatur

  • E. W. Haury: The stratigraphy and archaeology of Ventana Cave. Tucson: University of Arizona Press 1950.

Einzelnachweise

  1. Listing of National Historic Landmarks by State: Arizona. National Park Service, abgerufen am 20. Juli 2019.
  2. Ventana Cave im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 29. Juli 2017.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.