Tscharana ist ein Vogel in der Mythologie der osteuropäischen Roma.

Tscharana ist von gewaltiger Größe, fliegt schnell wie der Wind und lebt 999 Jahre lang. Er muss jede Nacht an der Brust ein und derselben Frau gestillt werden, die dann das gleiche Alter erreicht wie er und erst mit ihm gemeinsam stirbt.

Im Märchen vom Schlangenkönig, einer ähnlich auch in Indien begegnenden Variante des Stoffs Die Schöne und das Biest, brütet die schöne Lolerme ein Ei des Vogels Tscharana in ihrer Vagina aus und zieht den daraus geschlüpften Vogel an ihrem Busen groß, damit dieser ihre Feindin, die Hexe, töte.

Quellen

  • Jan-Öjvind Swahn: The Tale of Cupid and Psyche: Aarne-Thompson 425 & 428. Gleerup, Lund 1955, S. 350
  • Heinrich von Wlislocki: Märchen und Sagen der Transsilvanischen Zigeuner. Nicolai, Berlin 1886
  • Heinrich von Wlislocki: Aus dem inneren Leben der Zigeuner: ethnologische Mitteilungen. Felber, Berlin 1892

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.