Theudigisel, lateinisch Theudigisclus († Dezember 549 in Sevilla) war König der Westgoten von Juni 548 bis Dezember 549.[1]

Im Juni 548 wurde der Westgotenkönig Theudis ermordet und Theudigisel zu seinem Nachfolger erhoben; dass eine Wahl stattfand, ist wahrscheinlich, geht aber aus den Quellen nicht klar hervor.[2] Die Angaben der Geschichtsschreiber (Gregor von Tours, Isidor von Sevilla) zu Theudigisels kurzer Regierungszeit sind sehr spärlich; über seine Herkunft teilen sie nichts mit. In der Forschung ist erwogen worden, Theudigisel mit dem gleichnamigen Sohn des Ostgotenkönigs Theodahad zu identifizieren, doch ist diese Hypothese spekulativ; hinzu kommt, dass der Ostgote möglicherweise bereits 537 den Tod fand.[3]

Nach anderthalbjähriger Regierung fiel Theudigisel einem Mordanschlag zum Opfer.[4] Sein Nachfolger wurde Agila I.

Anmerkungen

  1. Zur Chronologie siehe Karl Zeumer: Die Chronologie der Westgothenkönige des Reiches von Toledo. In: Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 27, 1901, S. 417–419 (im Volltext bei Wikisource).
  2. Dietrich Claude: Adel, Kirche und Königtum im Westgotenreich, Sigmaringen 1971, S. 48.
  3. Herwig Wolfram: Die Goten, 3. Auflage, München 1990, S. 467 Anm. 28.
  4. Zu den Umständen seines Todes siehe Konrad Bund: Thronsturz und Herrscherabsetzung im Frühmittelalter, Bonn 1979, S. 556.

Skriptfehler: Ein solches Modul „Vorlage:Personenleiste“ ist nicht vorhanden.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.