Rekkared II. († März 621) war König der Westgoten im Februar/März 621.

Rekkared war der Sohn und Nachfolger des im Februar 621 gestorbenen Königs Sisebut. Er war bei seinem Regierungsantritt noch ein Kind und starb schon nach wenigen Tagen im März 621. Die westgotische Königsliste gibt ihm eine Regierungszeit von einem Jahr, zwei Monaten und zehn Tagen; dies ist wohl dadurch zu erklären, dass er schon zu Lebzeiten seines Vaters zum fiktiven „Mitherrscher“ bestimmt wurde (Ende 619 oder Anfang 620), womit Sisebut ihm die Thronfolge sichern wollte. Mit Rekkareds Tod scheiterte Sisebuts Versuch einer Dynastiegründung.[1]

Literatur

  • Felix Dahn: Rekared II. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 28, Duncker & Humblot, Leipzig 1889, S. 185.

Anmerkungen

  1. Die Umstände und die Chronologie klärte Karl Zeumer: Die Chronologie der Westgothenkönige des Reiches von Toledo. In: Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 27, 1901, S. 425f. (im Volltext bei Wikisource); siehe auch Dietrich Claude: Adel, Kirche und Königtum im Westgotenreich, Sigmaringen 1971, S. 92.

Skriptfehler: Ein solches Modul „Vorlage:Personenleiste“ ist nicht vorhanden.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.