Ptoliporthos ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) ist eine Person der griechischen Mythologie.

Er ist der Sohn des Telemachos und der Nausikaa, der seinen Namen von seinem Großvater Odysseus erhielt.[1] Odysseus wurde dieser Name bei Homer oft als Beiname zugegeben,[2] wobei er nicht als einziger den Beinamen Ptoliporthos trägt.

Der Sohn des Telemachos und der Nausikaa wird auch als Persepolis bezeichnet, möglicherweise liegt dabei aber eine Verwechslung mit Ptoliporthos vor.[3]

Literatur

  • Otto Höfer: Ptoliporthos 1. In: Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.): Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 3,2, Leipzig 1909, Sp. 3271 (Digitalisat).

Anmerkungen

  1. Dictys Cretensis 6,6
  2. Homer, Ilias 2,278; 10,363; Odyssee 8,3; 14,446; 16,442; 18,356; 22,283; 24,119
  3. Otto Höfer: Persepolis 1. In: Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.): Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 3,2, Leipzig 1909, Sp. 1985 (Digitalisat).