Nationalpark Palenque

IUCN-Kategorie II – National Park

Nationalpark 2013, im Hintergrund der Wasserfall

Lage Palenque, Mexiko
Fläche 17,72 km²
WDPA-ID {{#property:p809}}
Natura-2000-ID {{#property:p3425}}
Geographische Lage 17° 29′ N, 92° 3′ WKoordinaten: 17° 29′ 5″ N, 92° 2′ 40″ W
Nationalpark Palenque (Mexiko)
Meereshöhe von 40 m bis 581 m
Einrichtungsdatum 1981

Der Nationalpark Palenque liegt in der Nähe der historischen Stadt Palenque im Regenwald des Bundesstaates Chiapas in Mexiko.

Die UNESCO führt die/den „Pre-Hispanic City and National Park of Palenque“ auf der Welterbe-Liste und der Nationalpark wird von der IUCN in der Kategorie II geführt. Verwaltet wird der Park vom Bundesstaat Chiapas.[1]

Der Park liegt sechs Kilometer von Palenque entfernt. Verschiedene Tempel befinden sich in der von tropischem Regenwald geprägten Region. Der Wasserfall Montiepa liegt ebenfalls im Park. Der 1981 eingerichtete Park hat eine Größe von 17,72 km².[2]

Weblinks

Commons: Nationalpark Palenque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. UNESCO World Heritage Centre: Pre-Hispanic City and National Park of Palenque. Abgerufen am 15. Juli 2017 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  2. Palenque | Protected Planet. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 15. Juli 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.wdpa.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.