Die Kupferminen am Mount Gabriel liegen am Südosthang des Berges Mount Gabriel nördlich der Stadt Schull im Townland Skeagh auf der Mizen-Halbinsel im County Cork in Irland.

Sie stammen nach Radiokohlenstoffdatierungen, die ein Alter zwischen 3200 und 1500 vor Christus ergaben, aus der frühen Bronzezeit. Die Alterseinstufung ist nicht unumstritten: eine alternative Theorie von Stephen Briggs geht davon aus, dass die Minen viel jünger sind und aus dem späten 19. Jahrhundert stammen.[1] Seinen Argumenten wurde jedoch von vielen irischen Archäologen widersprochen.[2]

Es wurden mehr als 25 Gruben und kurze Schächte von maximal 9 Metern Länge entdeckt. Diese wurden mit Steinwerkzeugen in den Fels geschlagen. Dabei wurde zuvor das Gestein mit Feuer erhitzt und dann mit Wasser rasch abgekühlt. Dadurch ließen sich die Steine bei der Bearbeitung leichter absplittern. Zahlreiche Steinschlägel und Stücke dieser Werkzeuge wurden in den Schächten und Abraumhalden gefunden. Die Abraumhalden bestehen vor allem aus dem zerkleinerten Gestein, aus dem die erzführenden Stücke ausgelesen wurden. Öfen zum Rösten und Schmelzen des Kupfererzes wurden jedoch nicht gefunden.[3]

Die Kupfererzvorkommen auf den südwestlichen Halbinseln Irlands waren vielleicht ein Faktor, der zur verstärkten Besiedlung der Region beitrug. Zu den archäologischen Fundstellen dieser Gegend zählt auch das ebenfalls nahe von Schull gelegene Derrycarhoon, wo unter einer mehr als 4 Meter dicken Torfschicht sechs bronzezeitliche Kupferminen gefunden wurden, in denen sich zahlreiche Werkzeuge, darunter eine Holzleiter, erhalten haben.

Eine Beziehung der bronzezeitlichen Metallurgie in Irland zu jener auf der Iberischen Halbinsel und zur Glockenbecherkultur konnte bisher nicht eindeutig nachgewiesen werden.[4]

Die Fundstücke aus den bronzezeitlichen Kupferminen am Mount Gabriel werden in der archäologischen Sammlung des National Museum of Ireland aufbewahrt.

Literatur

  • A. L. Brindley, J. Lanting: Radiocarbon Dates for the Mount Gabriel Copper Mines In: P. Crewe/S. Crewe (Hrsg.): Early Mining in the British Isles, 1990, S. 64
  • William O'Brien: Mount Gabriel: Bronze Age mining in Ireland. Galway University Press, Galway 1994

ISBN 0-907-77556-X

Einzelnachweise

  1. Stephen Briggs: The archaeology of copper mining on Mount Gabriel, Co. Cork, Ireland, London 2003 ISSN 0066-5983
  2. John Jackson: The Age of Primitive Copper Mines on Mount Gabriel, West County Cork. The Journal of Irish Archaeology 2, 1984, S. 41-50 Abstract bei JSTOR
  3. Theodore William Moody, Dáibhí Ó Cróinín, Francis X. Martin, Francis John Byrne: A New History of Ireland: Prehistoric and early Ireland. Oxford University Press, 2005 S. 118 ISBN 0198217374
  4. H. J. Case: Were Beaker-people the first mettalurgists in Ireland? Palaeohistoria, 12, s. 141-177, 1966 und A. Sheridan: A reconsideration of the origins of Irish metallurgy. Journal of Irish Archaeology, 1, S. 11-19, 1983

51.555-9.53525Koordinaten: 51° 33′ 18″ N, 9° 32′ 7″ W


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 1 Meldungen

Knochen des Tages
L 362-11
L 362-11

Theropithecus brumpti

Elemente: R. MAN (M2-M3)

Omo , Äthiopien