BW

Die im Jahre 2006 entdeckten Überreste von Fresh Knove (auch Fresh Knowe), einem Kammergrab (englisch chambered tomb) auf dem Brodgar Ness auf Mainland auf Orkney in Schottland, stellen sich als das Bindeglied zwischen den Stalled Cairns (zum Beispiel Unstan) und den Anlagen vom Maeshowe-Typ dar. Der Fund auf dem Ness besitzt, wie einige andere Anlagen, die Merkmale beider jungsteinzeitlicher, orkadischer Cairn-Typen.

Das Kammergrab weist eine ovale Struktur mit einer Länge von etwa 7,5 und einer Breite von 4,5 m auf. Der Zugang zeigt nach Südosten. Steinpfosten teilen radial angeordnete Abteile ab. Sie ähneln den 1998 im Crantit Cairn gefundenen. Umgeben war das Bauwerk von einer Ringmauer ähnlich jener von Barnhouse VIII. Diese könnte hinzugefügt worden sein, um eine breite Steinbühne, ähnlich der von Quoyness auf Sanday, zu schaffen.

Der Zweck der Anlage ist unklar, da sie sowohl Elemente ritueller als offenbar auch profaner Architektur zeigt. Die Zugangsmerkmale sind identisch mit denen von Knowes o’ Trotty (oder o’ Huntscarth).

Die Datierung der Struktur und ihre Stellung innerhalb der Jungsteinzeitlichen Besiedlung auf dem Ness sind ebenfalls noch unklar. Einige Merkmale weisen darauf hin, dass die Anlage bereits in der frühen Bronzezeit außer Nutzung gegangen war. So wurde eine dreieckige Steinkiste gefunden, die die Anlage überlagert. In der Kiste fand man zwei kleine Steinblöcke mit derselben Rhombenverzierung wie sie der als Brodgar Stone bekannt, 1925 im selben Feld gefundenen größere Stein zeigt. Dieser ebenfalls in einer Steinkiste gefundene Stein wird von acht Rhombenbändern überzogen. Das Motiv findet sich an einer Anzahl megalithischer Standorte auf Orkney und darüber hinaus.

Weblinks

Koordinaten: 59° 0′ 6,6″ N, 3° 13′ 37,5″ W

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.