Euromos


Stifterinschrift auf einer Säule

Euromos liegt an der Straße nach Izmir, etwa zehn Kilometer von Milas entfernt, im Südwesten der Türkei. In der Antike war die Stadt nach Milas die wichtigste Stadt der Provinz, die heute Muğla heißt.
Mausolos trug mit seiner Hellenisierungspolitik wohl zur Besiedelung des Ortes bei.

Der Zeus-Tempel aus dem zweiten nachchristlichen Jahrhundert gilt als einer der sechs besterhaltenen Tempel von Asien, obwohl seine Verzierungen anscheinend nicht ganz fertig geworden sind. Von den ursprünglich 32 korinthischen Säulen steht die Hälfte noch aufrecht und tragen noch Teile des Gebälks. Inschriften erinnern an die Stifter, die Steinmetze aus Labranda haben mit der Doppelaxt (Labrys) mehrfach ihr Zeichen gesetzt. Vom Rest der Stadt sind nur noch wenige Relikte zu sehen.

Ausgrabungen und Restaurierungsarbeiten, die in den 1970ern begonnen wurden, wurden nie beendet.

Weblinks

37.37416666666727.675Koordinaten: 37° 22′ 27″ N, 27° 40′ 30″ O


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
YV 1691
YV 1691

Lufengpithecus keiyuanensis

Elemente: L. LM3

Yuanmou , China