Euboia ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) ist eine Najade der griechischen Mythologie.

Laut Pausanias ist Euboia eine Tochter des Flussgottes Asterion und gemeinsam mit ihren Schwestern Akraia und Prosymna die Amme der Göttin Hera. Der Hügel, auf dem sich das Heraion von Argos befindet, ist nach ihr benannt, der gegenüberliegende Hügel nach ihrer Schwester Akraia und nach Prosymna die Landschaft unterhalb des Heraion.[1] Als Amme der Hera wird sie ebenfalls im Etymologicum magnum[2] und bei Plutarch[3] genannt.

Literatur

  • Wilhelm Heinrich Roscher: Euboia 1) und 5). In: Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.): Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 1,1, Leipzig 1886, Sp. 1396 (Digitalisat).
  • Karl Tümpel: Euboia 3). In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band VI,1, Stuttgart 1907, Sp. 857.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pausanias 2,17,1
  2. Etymologicum magnum 388,56
  3. Plutarch, quaestiones convivales 3,9,2