Eteneta-Menhir

Der Eteneta-Menhir (baskisch Etenetako Zutarria) ist ein neolithischer oder bronzezeitlicher Menhir, der sich ein paar hundert Meter östlich von Andoain in unmittelbarer Nähe zweier eisenzeitlicher Cromlechs südlich des Berges Adarramendi (kurz Adarra) in der Provinz Gipuzkoa (span. Guipúzcoa) in der Autonomen Region Baskenland in Spanien befindet.

Der schlanke Menhir aus Sandstein hat eine Gesamtlänge von etwa 3,0 m. Der sichtbare Teil misst mehr als 2,0 m. Der größere Cromlech hat etwa 4,5 m Durchmesser und Steine bis zu einer maximalen Höhe von 0,45 m. Der Eteneta-Menhir ist offenbar Teil des Steinkreises. Der andere Cromlech hat 2,7 m Durchmesser und besteht aus 24 Steinen, die niedriger als 0,37 m sind.

Die Cromlechs und der Menhir wurden von Luis Peña Basurto und K. Mariezkurrena entdeckt.

Siehe auch

Literatur

  • J. Altuna, K. Mariezkurrena, A. Armendariz, L. Del Barrio, Tx. Uglade, J. Peñalver: Carta Arqueológica de Guipúzcoa. In: Munibe, vol. 34 – Sociedad de Ciencias Aranzadi – San Sebastián – 1982.
  • J. Altuna, A. Armendariz, L. Del Barrio, F. Etxeberria, K. Mariezkurrena, X. Peñalver, F. J. Zumalabe: Gipuzkoa. Karta Arkeologikoa. I. Megalitoak / Gipuzkoa. Carta Arqueológica. I. Megalitos.- En: Munibe (Antropologia-Arkeologia). Suplemento nº 7 – Sociedad de Ciencias Aranzadi – San Sebastián – 1990.
  • Jacques Blot: Bilan de vingt années de recherches protohistoriques en Pays basque de France. In: Bulletin du Musée Basque. Sonderausgabe 1989, S. 21–70.
  • Luis Peña Basurto: Reconstitución y catalogación de los «cromlech» existentes en Guipúzcoa y sus zonas fronterizas con Navarra. In: Munibe, cuadernos 2º y 3º de 1960. Grupo de Ciencias Naturales «Aranzadi» – San Sebastián – 1960.

Weblinks

Koordinaten: 43° 12′ 0″ N, 1° 57′ 50″ W