Dolmen du Vieil Homme

Der Dolmen du Vieil Homme (deutsch der „Dolmen des alten Mannes“) – auch „Dolmen de la Jagantière“ oder „Palet de Roland“ (deutsch „Rolands Schwert“). Er liegt bei Villeneuve-Minervois im Norden des Département Aude in Frankreich. Weitere Dolmen mit dem Beinamen Palet de Roland sind Caixa de Rotllan und der Dolmen des Fados in der Nähe von Pépieux. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Es ist ein kleiner Dolmen aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. mit einem sehr schmalen Eingang, der während der Jungsteinzeit, 389 Meter über dem Meer, mit Blick auf die Ebenen des Minervois und Narbonne erbaut und 1972 restauriert wurde. Die aus leicht einwärts geneigten Tragplatten gebildete, etwa Nord-Süd-orientierte Kammer misst etwa 3,0 m × 2,0 m, und wird von einem einzigen großen Deckstein bedeckt. Die rechte Seite ist eingezogen und der Zugang liegt koaxial. Reste eines kleinen Steinhaufens umgeben die Kammer. Wie die Ausgrabungen zeigte, hatte er einen Durchmesser von 8,5 m und war von Randsteinen gefasst.

Es wurden menschliche Knochen und Feuersteinabschläge gefunden.

Etwa 200 Meter westlich befindet sich der Dolmen von Roquo-Traoucado.

Siehe auch

Literatur

  • Jean Clottes: Dolmens et Menhirs du Midi. Edition Loubatiéres, Portet-sur-Garonne 1987, ISBN 2-86266-048-5, (= Terres du Sud 26).
  • Germain Sicard: Essai sur les Monuments mégalithiques du département de l’Aude In: Bulletin de la Société préhistorique française 1929 26-9 S. 436–454

Weblinks

Commons: Dolmen de la Jagantière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 43° 20′ 21″ N, 2° 28′ 57″ O