Comerford Crown, Abbildung aus Dublin Penny Journal, Vol. 1, No. 9, August 25, 1832

Die Comerford Crown oder Ikerrin Crown war ein 1692 in Irland gefundener Goldhut, der sich im Besitz der Familie Comerford befand.[1][2] Das fünf Unzen schwere Objekt wurde auf der Anhöhe Devil’s Bit nordwestlich von Templemore von Torfstechern in etwa zehn Fuß Tiefe entdeckt.

Der Hut wurde von Joseph Comerford erworben, der bald darauf nach Anglure, Frankreich, ging. Abbé MacGeoghegan erwähnt 1758 den Hut in seiner Histoire d’Irlande: „This curious part of antiquity was sold to Joseph Comerford and must be preserved in the Castle of Anglure, where he had bought the estate.“[3] Vermutlich wurde der Hut später eingeschmolzen.

Ähnlichkeiten bezüglich Form und Mustern bestehen zu mindestens drei im nordwestlichen Spanien gefundenen Objekten, die als Kopfbedeckungen interpretiert werden, den Goldschalen von Axtroki.[4]

Einzelnachweise

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.