Bit Hamban (Irak)
Urmia-See
Susa
Mazamua
Bīt-Ḫamban
Babylon
Sargatien
Ellipi
Parsua
Provinzen (Karte von Irak)

Bīt-Ḫamban bzw. Bīt-Ḫabban (akkadisch Bīt-Ḫamban, babylonisch Bīt-Ḫabban) war ein kleines kassitisches Königreich im Altertum, das auf dem Grenzgebiet der heutigen Staaten Iran und Irak existierte. Der Name leitet sich nach dem gleichnamigen kassitischen Stamm der Chambaner/Chabbaner ab.

Erstmals wird es 1157 v. Chr. erwähnt. Nach dem Sturz der Kassiten-Dynastie stand Bīt-Ḫamban unter babylonischer Kontrolle. Im 1. Jahrtausend v. Chr. wird Assyrien auf diese Region aufmerksam und macht sie spätestens unter Salmanassar III. tributpflichtig. Der Chambaner Janzu übernimmt 842 v. Chr. die Königschaft im benachbarten Namri, nachdem kurz zuvor der dortige Herrscher gestürzt wurde.

Tiglat-Pileser III. gliedert Bīt-Ḫamban schließlich als Provinz in das assyrische Reich ein. Unter Sargon II. folgen 715 v. Chr. Aufstände von Teilen der Bevölkerung, die danach in andere Landesteile exililiert wird.

In den Berichten von Asarhaddon und Assurbanipal wird Bīt-Ḫamban noch öfter erwähnt, ehe nach der Niederlage Assyriens und der Zerstörung Ninives und Ḫarrans der Name aus den Aufzeichnungen verschwindet.

Literatur

  • Dietz-Otto Edzard: Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie (RLA) – Band 9 -. de Gruyter, Berlin 2001, S. 91–92, ISBN 3-11-017296-8

Die News der letzten Tage

17.05.2022
Sprache | Primaten
Schimpansen kombinieren Rufe zu einer Vielzahl von Lautsequenzen
Verglichen mit dem menschlichen Sprachgebrauch erscheint Tierkommunikation einfach, doch unklar blieb bisher, wie sich unsere Sprache aus einem so einfachen System entwickelt haben könnte.
12.05.2022
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Wanderungen
Genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt
Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen.
12.05.2022
Gehirn
Das bewusstlose Gehirn ist alles andere als stumm
Die Grosshirnrinde gilt als zentrale Hirnregion für bewusste Verarbeitung: Während einer Vollnarkose wird dieser Bereich jedoch nicht lahmgelegt.
12.05.2022
Genetik | Erdgeschichte
Der Ursprung des Lebens: Eine neue Weltsicht
Chemiker schlagen ein neues Konzept vor, eine Mischung aus RNA-Molekülen und Peptiden brachten die Evolution hin zu komplexeren Lebensformen in Gang.
10.05.2022
Aufrechter Gang | Gehirn | Australopithecus
Schwierige Geburt und kognitive Fähigkeiten des Menschen sind Folge des aufrechten Ganges
Beim Menschen ist die Geburt schwieriger und schmerzhafter als bei Menschenaffen: Lange nahm man an, dass dies auf das grosse Gehirn und die engen Verhältnisse im mütterlichen Becken zurückgeht.
05.05.2022
Sprache | Gehirn | Kultur
Wie unser Gehirn die Veränderung von Sprache beeinflusst
Unsere Sprache verändert sich ständig: Wissenschafter*innen haben herausgefunden, dass jene Lautmuster, die häufig in unserer Sprache vorkommen, über Jahrhunderte hinweg noch häufiger wurden.