Baringo County
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
666.763 (2019) [1]
60 Ew./km²
Fläche 11.075,30 km²
Koordinaten 0° 40′ N, 36° 0′ OKoordinaten: 0° 40′ N, 36° 0′ O
ISO 3166-2 KE-01
Baringo County in Kenya.svg

Baringo County (bis 2010 Baringo District) ist einer von 47 Verwaltungsbezirken Kenias und liegt im Westen des Landes. Seine Hauptstadt ist Kabarnet. Auf einer Gesamtfläche von 11.075,3 km² lebten laut Volkszählung 2019 666.763 Menschen.

Im Oktober 2000 fand dort – in den Tugen-Hills – ein kenianisch-französisches Wissenschaftler-Team den vor etwa sechs Millionen Jahren lebenden und damit möglicherweise ältesten Vorläufer des Menschen, Orrorin tugenensis (Spitzname Millennium-Mensch).

Aus dem County stammen mehrere der kenianischen Weltklasse-Läufer, unter anderem Paul Tergat.

Weltweit bekannt wurde das County durch das kleine Dorf Mukutani als Schauplatz des Films Nirgendwo in Afrika.

Persönlichkeiten des Baringo County

  • Daniel Toroitich arap Moi (1924–2020), von 1978 bis 2002 zweiter Präsident Kenias
  • Paul Tergat (* 1969) ehemaliger Langstreckenläufer und Weltrekordler im 10.000-Meter-Lauf, im Halbmarathon und Marathon; seit 2013 Mitglied im IOC
  • Pauline Konga (* 1970), ehemalige kenianische Langstreckenläuferin und Olympia-Zweite (5.000 m)
  • Lydia Cheromei (* 1977), kenianische Langstreckenläuferin
  • Magdaline Jepkorir Chemjor (* 1978), kenianische Langstreckenläuferin
  • Francis Kibiwott Larabal (* 1978 in Kasiela), kenianischer Langstreckenläufer (Halbmarathon, Marathon)
  • Mary Jepkosgei Keitany (* 1982 in Kisok bei Kabarnet), kenianische Langstreckenläuferin
  • Kibiwott Kandie (* 1996), kenianischer Langstreckenläufer

Siehe auch

  • Baringosee

Einzelnachweise

Weblinks

Commons: Baringo County – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien