Anaxibia ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) war in der griechischen Mythologie eine Schwester des Agamemnon und des Menelaos.

Anaxibia war eine Tochter des Pleisthenes[1] und der Kleolla[2] oder der Eriphyle.[3] Sie heiratete den König Strophios von Phokis, mit dem sie den Sohn Pylades hatte.[4]

Literatur

  • Konrad Wernicke: Anaxibia 3. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,2, Stuttgart 1894, Sp. 2081 f.
  • Anaxibia 2. In: Michael Grant und John Hazel: Lexikon der antiken Mythen und Gestalten. dtv, ISBN 3-423-32508-9, S. 47.

Anmerkungen

  1. Hesiod, Fragment 116 ed. Kinkel; Scholion zu Euripides, Orestes 4
  2. Hesiod, Fragment 116 ed. Kinkel
  3. Scholion zu Euripides, Orestes 4
  4. Asios, Fragment 5 ed. Kinkel bei Pausanias, Reisen in Griechenland 2,29,4; Scholion zu Euripides, Orestes 765 und 1233