Spy, Belgien

Letzte Meldung:   Primaten in Gefahr   –  ....

Fundort: Spy, Jemeppe-sur-Sambre, Provinz Namur, Belgien
Spezies: Homo neanderthalensis
Fossil: Crania und Postcrania von Neandertalern, Belege für Pflanzenkonsum
Geschätztes Alter: 36.000 Jahre, Datierung basierend auf Radiokarbon-Methode (C-14)
Kultur: Moustérien

Die Höhle von Spy gehört zur Gemeinde Jemeppe-sur-Sambre in der Region Namur. Sie befindet sich auf der linken Seite des Flusses Orneau und ihr Haupteingang hinter einer Felsterasse zeigt nach Südwesten. Der Eingang geht etwa 15 Meter oberhalb des Orneau in ein Kalksteinmassiv über.

1879 begann A. Rucquoy mit ersten Ausgrabungen in Spy, gefolgt von M. de Puydt und M. de Lohest im August 1885. Im Juni 1886 fand man menschliche Überreste und Knochen von erlegten Tieren, sowie archäologisches Material. Diese Entdeckung wurde durch einen offiziellen Bericht unter Zeugen beglaubigt und die verantwortliche Forschungsarbeit an den Fossilien J. Fraipont übertragen.

Die Veröffentlichung dieser umfangreichen anthropologischen Studie im Jahre 1887 gilt heute als die erste Monographie über die NeandertalmenschenPublikation. Die Überreste von Spy gehörten bis 1994 zur Privatsammlung der Familie Lohest, dann wurden sie dem Belgischen Staat übereignet.


Literatur

  • Hauzeur, A., Maureille, B., Germonpre, M., Bocherens, H., phane Pirson, S., Cammaert, L., et al. 2009. New Data on the Late Neandertals: Direct Dating of the Belgian Spy Fossils. Am. Jour. Phys. Anth.138, 421-428. DOI: 10.1002/ajpa.20954
  • Henry, A. G., Brooks, A. S., & Piperno, D. R. 2010. Microfossils in calculus demonstrate consumption of plants and cooked foods in Neanderthal diets (Shanidar III, Iraq; Spy I and II, Belgium). Proceedings of the National Academy of Sciences. DOI: 10.1073/pnas.1016868108

Koordinaten

  • 50.480240° N, 4.674455° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen