Meadowcroft Rockshelter, USA

Fundort: Meadowcroft Rockshelter, Cross Creek (Nebenfluß des Ohio), Pennsylvania, USA
Spezies: Homo sapiens
Geschätztes Alter: 16000 Jahre

Letzte Meldung:   Ein Festgelage vor 10.000 Jahren   –  Forschungen des Deutschen Archäologischen Instituts liefern neue Erkenntnisse zur Nahrungsproduktion frühneolithischer Jäger und Sammler am Göbekli Tepe in der Türkei....

Meadowcroft Rockshelter ist eine archäologische Stätte in der Nähe von Avella in Washington County, im Südwesten von Pennsylvania, USA. Der Fundort, ein Felsdach in einer Klippe mit Blick auf den Cross Creek (ein Nebenfluss des Ohio River), liegt rund 60 Kilometer west-südwestlich von Pittsburgh.

Die Artefakte aus Meadowcroft zeigen, dass der Bereich seit den Zeiten der Paläoindianer vor 16.000 Jahren kontinuierlich von Menschen bewohnt wurde. So hatten die ersten weißen Siedler - in neuerer Zeit auch jugendliches Party-Volk, Obdachlose, Fallensteller und Farmer - hier ihre Feuer gemacht. In größerer Tiefe fand man dann anstatt von Bierdosen schließlich steinerne Pfeilspitzen der Clovis-Kultur.

In früheren Zeiten hätte man hier wohl aufgehört zu graben, denn nach der »Clovis-first« Theorie konnte es nichts älteres geben. James Adovasio, der Leiter der Ausgrabungen, ließ aber tiefer graben und so fand man Feuerstellen und Artefakte, die mindestens 14.000 Jahre alt waren - Spuren, die widerlegten, dass die Clovis-Menschen die ersten Amerikaner waren. Unter den Funden befanden sich auch Reste von Körben, Süßwassermuscheln aus dem Ohio-River und Teile von Fallen, mit denen sich kleiners Wild fangen ließ. Außerdem Knochenahlen und Knochennadeln, mit denen sich Tierhäute nähen ließen.


Meadowcroft,320.jpg
Meadowcroft Rockshelter, Pennsylvania, im Herbst



Literatur

Koordinaten