Makuyuni lower, Tansania

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Fundort: Makuyuni lower, Lower Manyara Beds, Makuyuni Beds, Tansania
Spezies: Homo erectus
Geschätztes Alter: 1.125.000 Jahre, Datierung basierend auf sehr grober Biostratigraphie
Kultur: Oldowan

Makuyuni ist eine administrative Abteilung im Monduli Bezirk der Verwaltungsegion Arusha in Tansania.

In den jüngeren Schichten des Makayuni-Rivers, den Upper Manyara Beds, fand man ein rechtes Scheitelbeinfragment und einen linken oberen Eckzahn (MH1 und MH2), die beide Homo zugeordnet werden.


Literatur

  • Ring, U. W. E., Schwartz, H. L., Bromage, T. G., & Sanaane, C. 2005. Kinematic and sedimentological evolution of the Manyara Rift in northern Tanzania, East Africa. Geological Magazine, 142(04), 355-368
  • Kaiser, T. M., Fiedler, L., Schrenk, F., Schwartz, H., Bromage, T., Seiffert, C., Saanane, C., Kaletsch, B., Arnhold, S., Busch, S., Hüser, A., Junger, B., Steinmaetz, S., Stötzel, K. & Tschirnitz, C. 2005. Makuyuni, eine neue altpaläolithische Hominidenfundstelle in Tansania. Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz, 52

Koordinaten

  • -3.557283° N, 36.095238° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen