Lukenia Hill, Kenia

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Fundort: Lukenia Hill, Machakos Gebiet, 30 km südöstlich von Nairobi, Kenia
Spezies: Homo sapiens
Fossil: Lukenya Hill 1, Stirn- und Scheitelbein.
Geschätztes Alter: 17.750 Jahre, Datierung basierend auf assoziierter Fauna und Radiokarbon-Methode (C-14)
Kultur: Oberes Paläolithikum, Mikrolithen

Der Fundort Lukenia gehört zu den ergiebigsten der jüngeren Steinzeit in Ostafrika. Seine Schichten dokumentieren die immer häufigere Herstellung von mikrolithischen Werkzeugen, ein Markenzeichen von “modernem Verhalten„ in Jäger-Sammler Gesellschaften.


Literatur

  • S. B. Kusimba. 2001. The Early Later Stone Age in East Africa: Excavations and Lithic Assemblages from Lukenya Hill. African Archaeological Review. 18(2):77-123. DOI: 10.1023/A:1011032025300

Koordinaten

  • -1.483333° N, 37.049999° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen