Dar-ês-Soltane, Marokko

Fundort: Dar-ês-Soltane, Maghreb region, Marokko
Spezies: Homo
Geschätztes Alter: 115000 Jahre , Datierung basierend auf optisch angeregter Lumineszenz (OSL)
Kultur: Mousterien

Dar es-Soltan ist eine Höhle an der Atlantikküste Marokkos in der Nähe der Stadt Rabat.

Die Höhle ist 43 Meter tief und sechs Meter breit, mit archäologischen Schichten von mindestens 8 Meter Dicke. Sie bestehen aus drei Schichten, die man dem Atérien zuordnet und einer Schicht aus dem Neolithikum, die von den anderen durch einen massiven Felssturz getrennt ist.


Dar-es-soltane_Homo-sapiens185.jpg
Schädel mit der Bezeichnung Dar es Soltane II


Die älteste Atérien Sequenz bei Dar es-Soltan enthielt feinkörnige Feuerstein- und Quarzitabschläge, sowie kleine Kerne der Levallois-Technik. Der Feuerstein stammt vermutlich aus den nahe gelegenen Flusskiesen. In der mittleren Sequenz fand man ebenfalls Kerne, die mit der Levallois-Technik präpariert waren, sowie Schichtabschläge und einige echte Klingen aus Feuerstein und Quarzit.


Literatur

  • Barton, R. N. E., Bouzouggar, A., Collcutt, S. N., Schwenninger, J. L., & Clark-Balzan, L. 2009. OSL dating of the Aterian levels at Dar es-Soltan I (Rabat, Morocco) and implications for the dispersal of modern Homo sapiens. Quaternary Science Reviews, 28(19-20), 1914-1931

Koordinaten

  • 33.978889° N, -6.897500° E von Henry Gilbert,