Abric Romaní, Spanien

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Fundort: Abric Romaní, Capellades in Katalonien, Spanien
Spezies: Homo
Fossil: Steinwerkzeuge
Geschätztes Alter: 55.000 Jahre, Datierung basierend auf Uran/Thorium-Methode
Kultur: Moustérien, Feuer
Abri_Romani185.jpg
Abric Romani, Spanien.

Das Felsdach von Abric Romani befindet sich in einer Felswand außerhalb des Dorfes Capellades in Katalonien, etwa 50 Kilometer westlich von Barcelona. Bis heute sind zwölf Schichten mit Spuren von Besiedlung, z.B. Feuerstellen, Stein- und Knochensplitter, ausgegraben worden. Elf der Schichten (Level B bis Level L) datieren in das Mittelpaläolithikum, eine in das frühe obere Paläolithikum.

Die Datierungen der Ablagerungen mittels Uran / Thorium Methode ergaben ein Alter von 70.000 bis 40.000 Jahren. Die Schichten, in denen archäologische Artefakte gefunden wurden, scheinen alle zwischen 49.000 und 46.000 Jahre alt zu sein und auf eine Besiedlung durch Neandertaler hinzudeuten (Werkzeuge des Moustérien).

Level I am Abric Romaní (ca. 46.000 Jahre alt) stammt aus dem Mittelpaläolithikum und erbrachte Hinweise auf den Verzehr von Pferden und Hirschen. Die Ansammlung von Steinwerkzeugen besteht aus Feuerstein, der offensichtlich von einem etwa 5 Kilometer entfernten Ort herangeschafft wurde, wobei die Artefakte von früheren Besiedlungen überwiegend aus Quarz und Kalkstein bestehen. Level I enthält 16 Feuerstellen, von denen einige mit Blöcken aus Travertin umgeben sind. Die Steinartefakte und die Tierarten aus Level I zeugen von einer diversifizierteren Nutzungsstrategie und einem höheren Grad an Versändnis der regionalen Ressourcen, als die Schichten aus früheren, bewohnten Perioden.

Das Abric Romaní wurde zuerst von Amador Romaní im frühen 20. Jahrhundert ausgegraben, dann in den 1990er Jahren von einem Team der Universidad Rovira unter der Leitung von Eudald Carbonell.


Literatur

  • Vallverdú, J., et al. 2005. Short human occupations in the Middle Palaeolithic Level I of the Abric Romaní rock-shelter (Capellades, Barcelona, Spain). Journal of Human Evolution 48:157-174.
  • Vaquero, M. 2008. The history of stones: behavioural inferences and temporal resolution of an archaeological assemblage from the Middle Palaeolithic. Journal of Archaeological Science 35(12):3178-3185.

Koordinaten

  • 41.534851° N, 1.688944° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen