Luftbild des Uggarde rojr
Uggarde rojr

Die Uggarde rojr (auch Uggårda rojr) ist das höchste Steinhügelgrab (Röse) auf der schwedischen Insel Gotland. Es liegt zwischen der Kirche von Rone und Ronehamn im Norden des Gansviken nahe der Südspitze Gotlands.

Beschreibung

Der bronzezeitliche (1800–500 v. Chr.) Steinhügel hat einen Durchmesser von fünfzig und eine Höhe von sieben Metern.[1] Damit gehört er zu den so genannten Storrösen, von denen sich etwa 400 Exemplare[1] auf Gotland finden. Um den Steinhügel verläuft ein Kreis aus verhältnismäßig großen Blöcken. In der Nähe liegen einige weitere Röser.

Die Röse wurde etwa 250 m von der damaligen Strandlinie entfernt errichtet. Heute befindet sie sich wegen der Landhebung, etwa einen Kilometer von der Küste entfernt.[2]

Die hauptsächlich aus Feldsteinen aufgeworfene Röse wurde bisher nicht untersucht. Bei 2009 durchgeführten Ausgrabungen in ihrem Umfeld wurden unter anderem Tierknochen, Steinabschläge und Siedlungsspuren entdeckt.[3]

Die Angantyrs rojr und die Lejsturojr sind Rösen bei Rone bzw. Ronehamn.

Nach der Fundstätte wurde der 1993 entdeckte Asteroid (10807) Uggarde benannt.[4]

Literatur

  • Erik Nylén: Gotländische Bodendenkmäler. Gotlandskonst, Visby 1976. S. 27

Siehe auch

Weblinks

Commons: Uggarde rojr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Gotlands län, Länstyrelse: Kulturstig Uggarde rojr
  2. Lokalbeskrivningar in Gotländskt arkiv 1987, S. 185. Online (Memento des Originals vom 8. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gotlandsmuseum.se
  3. Ulf Glimfalk: Vid Uggarde rojr röjs bronsålderns gåtor in Gotlands Allehanda vom 12. August 2009. Online
  4. (10807) Uggarde = 1993 FT4

Koordinaten: 57° 10′ 11,2″ N, 18° 26′ 17″ O

Die News der letzten Tage