Die Tagbanuwa (oder Tagbanwa) leben in der philippinischen Provinz Palawan. Sie gehören zu den ältesten Stämmen auf den Philippinen.

Tagbanuwa auf Coron, 2005

Es werden zwei Gruppen unterschieden:

  • Zentral-Tagbanuwa leben in den Küstengebieten Zentral-Palawans in den Gemeinden Aborlan, Quezon und Puerto Princesa
  • Calamian-Tagbanuwa leben auf Baras, Busuanga, Coron und einigen Teilen von El Nido

Beide Gruppen sprechen unterschiedliche Sprachen und zeigen auch Unterschiede im Brauchtum.

Hütte von Tagbanuwa, 2009

Laut Zensus 2000 zählt der Stamm ungefähr 10.000 Angehörige.

Die Tagbanuwa leben in beständigen Dorfgemeinschaften und leiten ihren Namen ab von taga = von und banuwa = Dorf ab. Zum Schutz ihrer Lebensweise wurde 1998 das Coron Island Protected Area eingerichtet. Sie gehören zum südostasiatischen Ethnotyp, sind mit der austronesischen Sprachgemeinschaft assoziiert und verfügen über eine einzigartige Silbenschrift, die 1999 von der UNESCO zu den „Erinnerungen der Menschheit“ deklariert wurde (siehe Tagbanuwa-Schrift). Diese Schriftart steht im Zusammenhang mit einem poetischen Stil, der auf die Anzahl von Silben in einer Zeile basiert.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.