Steinkisten in Jõelähtme

Die Steinkisten von Hundikangrud (auch Muuksi Hundikangrud genannt) sind Steinkisten am Kahala-See in Muuksi in der Gemeinde Kuusalu in Estland. Die Konzentration von etwa 250 Steinkisten ist einzigartig in Estland. Sie liegen in einem Alvarbereich mit einer dünnen Humusschicht und sind zumeist auf den See ausgerichtet. Die größte Gruppe der Region und Estlands trägt den Namen Hundikangrud (Wolfsberg).

Steinkisten sind die zahlreichsten und am besten untersuchten archäologischen Denkmäler der Bronze- und Eisenzeit in Estland. Sie wurden von 1100 bis 200 v. Chr., einige Gräber möglicherweise noch später, errichtet. In den Steinkisten wurden mehrere Männer, Frauen und Kinder begraben.

Siehe auch

Literatur

  • M. Laneman, V. Lang: New radiocarbon dates for two stone-cist graves at Muuksi , northern Estonia. – EAA , 17: 2 2013 S. 89–122.

Weblinks

Koordinaten: 59° 29′ 50,3″ N, 25° 30′ 42,6″ O