Ohlandsburg

Der schwach sichtbare Abschnittswall der Ohlandsburg

Staat Deutschland (DE)
Ort Bad Camberg-Schwickershausen
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Burgstall
Geographische Lage 50° 20′ N, 8° 18′ OKoordinaten: 50° 19′ 59,1″ N, 8° 18′ 11,7″ O
Höhenlage 380 m ü. NN
3D-Ansicht des digitalen Geländemodells

Die Ohlandsburg ist eine abgegangene Höhenburg auf 380 m ü. NN etwa 1,3 km nördlich des Bad Camberger Ortsteil Schwickershausen im Landkreis Limburg-Weilburg auf der nach ihr benannten Anhöhe in den Wäldern des Taunus. Die ursprünglich vorhandenen Wallanlagen sind noch schwach erkennbar, zeichnen sich nur in 10 cm bis 20 cm Höhe am Boden ab. Am deutlichsten zu erkennen ist ein Abschnittswall, der den Burgbereich von dem Berghohenrücken im Südosten abtrennt. Dies ist die angriffsgefährdete Flanke der Anlage. An den übrigen Seiten fällt der Höhenzug vergleichsweise steil ab. In unmittelbarer Nähe findet sich ein Steinbruch.

Die Funktion der Anlage ist unbekannt. Ebenso ist auch Zeitstellung nicht erforscht.

Denkmalschutz

Der Bereich der Wallanlage ist ein Bodendenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz. Nachforschungen und gezieltes Sammeln von Funden sind genehmigungspflichtig, Zufallsfunde an die Denkmalbehörden zu melden.

Siehe auch

  • Liste von Bergen und Erhebungen des Taunus