Koordinaten: 26° 18′ 9,4″ N, 31° 47′ 38,8″ O

Mastaba K1 (Ägypten)
Beit Khallaf
Karte von Ägypten

Mastaba K1 ist die Bezeichnung für einen altägyptischen Graboberbau nahe der heutigen Ortschaft Beit Khallaf in Ägypten. Die Mastaba wurde 1906 ausgegraben. Sie besteht aus Lehmziegeln und maß ursprünglich etwa 85 × 45 × 8 Meter und besaß eine 16°-Ausrichtung nach Westen. In ihrem Inneren enthielt sie achtzehn Kammern, die unter Bodenniveau lagen und über eine Treppe erreicht werden konnten. In der Grabkammer fanden sich Überreste eines männlichen Skeletts, sowie Weinkrüge, Kornsäcke und Tonsiegel mit dem Namen des Königs (Pharao) Netjerichet und der Königin Nimaathapi. Diese Funde erlaubten eine Zuweisung in die Übergangszeit von der 2. zur 3. Dynastie. Wem das Grab aber letztendlich gehörte, ist unklar. Ein besonderes Fundstück ist das Siegelfragment mit dem Namen des Königs Seth-Peribsen aus der 2. Dynastie.

Literatur

  • Toby Wilkinson: Early Dynastic Egypt: Strategies, Society and Security. Routledge, London/ New York 1999, ISBN 0-415-18633-1, S. 75–76.
  • Dieter Arnold (Autor), Helen Strudwick, Nigel Strudwick (Herausg.): The Encyclopaedia of Ancient Egyptian Architecture. I.B.Tauris, London 2003, ISBN 1860644651, S. 29 f.

Weblinks

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.