Die einzige Kammer des Lanhill

Lanhill ist eine 1909 ausgegrabene Megalithanlage des Typs Cotswold Severn Tomb. Sie liegt fünf Kilometer westlich von Chippenham, südlich der A420 in Wiltshire in England und wird oft fälschlich als Lanhill Long Barrow bezeichnet. Cotswold Severn Tombs liegen zu beiden Seiten des Flusses Severn in England und Wales mit der höchsten Konzentration im englischen Gloucestershire.

Schema Cotswold Severn Tomb
Kammer des Lanhill

Der west-ost orientierte Hügel ist gestört und hat etwa 56,0 m Länge und 27,0 m Breite. Es gab ursprünglich drei Kammern im Hügel. Die Nordkammer war durch Steinmaterial blockiert und ist völlig intakt. Sie liegt in der Mitte einer Fassade und ist relativ klein und von trapezoider Form. Die Kammer erweitert sich, umgekehrt wie die von Five Wells, zum Ende hin. Drei Seiten werden von großen Kalksteinplatten gebildet, während die schmale Frontseite seitlich durch die Steinplatten der Fassade eingezogen ist.

Funde

In der trapezoiden Nordkammer lag ein Erwachsener im vorderen Bereich der Kammer. Die Knochen von zehn anderen waren am hinteren Ende aufgestapelt. Die Schädel und die Extremitäten von verschiedenen Personen waren sorgfältig, aber falsch, zusammengesetzt gelagert. Eigenheiten des Skelettmaterials deuteten auf familiäre Beziehungen zwischen mehreren Toten an.

Siehe auch

Literatur

  • Alexander Keiller, Stuart Piggott, A. D. Passmore, A. J. E. Cave: Excavation of an Untouched Chamber in the Lanhill Long Barrow Cambridge University Press 2014

Weblinks

Koordinaten: 51° 28′ 16,2″ N, 2° 10′ 40,1″ W

Die News der letzten Tage

17.05.2022
Sprache | Primaten
Schimpansen kombinieren Rufe zu einer Vielzahl von Lautsequenzen
Verglichen mit dem menschlichen Sprachgebrauch erscheint Tierkommunikation einfach, doch unklar blieb bisher, wie sich unsere Sprache aus einem so einfachen System entwickelt haben könnte.
12.05.2022
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Wanderungen
Genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt
Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen.
12.05.2022
Gehirn
Das bewusstlose Gehirn ist alles andere als stumm
Die Grosshirnrinde gilt als zentrale Hirnregion für bewusste Verarbeitung: Während einer Vollnarkose wird dieser Bereich jedoch nicht lahmgelegt.
12.05.2022
Genetik | Erdgeschichte
Der Ursprung des Lebens: Eine neue Weltsicht
Chemiker schlagen ein neues Konzept vor, eine Mischung aus RNA-Molekülen und Peptiden brachten die Evolution hin zu komplexeren Lebensformen in Gang.
10.05.2022
Aufrechter Gang | Gehirn | Australopithecus
Schwierige Geburt und kognitive Fähigkeiten des Menschen sind Folge des aufrechten Ganges
Beim Menschen ist die Geburt schwieriger und schmerzhafter als bei Menschenaffen: Lange nahm man an, dass dies auf das grosse Gehirn und die engen Verhältnisse im mütterlichen Becken zurückgeht.
05.05.2022
Sprache | Gehirn | Kultur
Wie unser Gehirn die Veränderung von Sprache beeinflusst
Unsere Sprache verändert sich ständig: Wissenschafter*innen haben herausgefunden, dass jene Lautmuster, die häufig in unserer Sprache vorkommen, über Jahrhunderte hinweg noch häufiger wurden.