Kadazan-Dusun oder Kadazandusun ist eine Zusammenfassung verschiedener indigener Stämme in Sabah, Malaysia die zur Ethnie der Dusun bzw. Kadazan gehören. Die Zugehörigkeit zum Sammelbegriff der Kadazan-Dusun wird durch die Kadazandusun Cultural Association Sabah (KDCA) in Artikel 6 ihrer Verfassung festgelegt.[1]

Zugehörige Ethnien

Gemäß Artikel 6 der KDCA-Verfassung ist der Begriff Kadazan-Dusun ein „allgemeines und umfassendes ethnisches Label, das auf Basis der jeweiligen Kultur, der Stammeszugehörigkeit, der Sprache, des Dialekts und der Sprechweise“ folgende Ethnien umfasst:[1]

  • Bonggi
  • Bundu
  • Dumpas
  • Gana
  • Garo
  • Idaan
  • Kadayan
  • Kimaragang
  • Kolobuan
  • Kuijau
  • Lingkabau
  • Liwaan
  • Lobu
  • Lotud
  • Lundayo
  • Makiang
  • Malapi
  • Mangkaak
  • Minokok
  • Murut
  • Ngabai
  • Paitan
  • Pingas
  • Rumanau
  • Rungus
  • Sinobu
  • Sinorupu
  • Sonsogon
  • Sukang
  • Sungai
  • Tatana
  • Tangara
  • Tidong
  • Tindal
  • Tobilung
  • Tolinting
  • Tombonuo
  • Tuhawon
  • Tutung
  • Bisaya

Geschichte

Die Bezeichnung beruht auf einem offiziellen Beschluss der 5. Delegiertenkonferenz der Kadazan Cultural Association (KCA) vom 4. und 5. November 1989.[Anm. 1] Während der Konferenz herrschte Einigkeit darüber, dass dies die beste Alternative sei, der Identitätskrise sich entweder als Kadazan oder Dusun bezeichnenden Ethnien zu begegnen, die seit der Politisierung von Meinungsverschiedenheiten der beiden Ethnien in den 1960er Jahren das Wachstum und die Entwicklung der multi-ethnischen Kadazan-Dusun-Gemeinschaft in sozio-kultureller, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht geschwächt und behindert hatte.

Auf dieser Basis beschlossen die United Sabah Dusun Association (USDA) und die Kadazandusun Cultural Association (KDCA) dass die in den örtlichen Schulen zu lehrende Sprache (Pupils’ Own Language – POL) als Kadazandusun-Sprache bezeichnet wird und hauptsächlich aus dem Bundu-Liwaan-Dialekt mit Anleihen aus den anderen Kadazandusun-Dialekten bestehen soll. An der Universiti Malaysia Sabah (UMS) wurde ein Lehrstuhl für Kadazandusun eingerichtet, um das kulturelle Erbe der Kadazan-Dusun eingehender zu erforschen und zu dokumentieren. Die Universität bietet auch Sprachkurse in Kadazandusun als Wahlfach an, die sich insbesondere unter ausländischen Studenten großer Beliebtheit erfreuen.

Literatur

  • Dumbong, Allan (2007) Empowerment of Kadazandusun Youths in Nunuk Ragang.
  • Björn Åsgård: Ethnic Awareness and Development. A Study of the Kadazan Dusun, Sabah, Malaysia. Archiviert vom Original am 28. September 2007; abgerufen am 14. September 2012.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kadazandusun Cultural Association Sabah: KDCA CONSTITUTION & RULES (Memento des Originals vom 21. November 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kdca.org.my (PDF; 135 kB) vom 27. April 2001; Zugriff am 8. Mai 2012

Anmerkungen

  1. Die KCA wurde später in KDCA – Kadazan-Dusun Cultural Association umbenannt.

Die News der letzten Tage

17.05.2022
Sprache | Primaten
Schimpansen kombinieren Rufe zu einer Vielzahl von Lautsequenzen
Verglichen mit dem menschlichen Sprachgebrauch erscheint Tierkommunikation einfach, doch unklar blieb bisher, wie sich unsere Sprache aus einem so einfachen System entwickelt haben könnte.
12.05.2022
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Wanderungen
Genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt
Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen.
12.05.2022
Gehirn
Das bewusstlose Gehirn ist alles andere als stumm
Die Grosshirnrinde gilt als zentrale Hirnregion für bewusste Verarbeitung: Während einer Vollnarkose wird dieser Bereich jedoch nicht lahmgelegt.
12.05.2022
Genetik | Erdgeschichte
Der Ursprung des Lebens: Eine neue Weltsicht
Chemiker schlagen ein neues Konzept vor, eine Mischung aus RNA-Molekülen und Peptiden brachten die Evolution hin zu komplexeren Lebensformen in Gang.
10.05.2022
Aufrechter Gang | Gehirn | Australopithecus
Schwierige Geburt und kognitive Fähigkeiten des Menschen sind Folge des aufrechten Ganges
Beim Menschen ist die Geburt schwieriger und schmerzhafter als bei Menschenaffen: Lange nahm man an, dass dies auf das grosse Gehirn und die engen Verhältnisse im mütterlichen Becken zurückgeht.
05.05.2022
Sprache | Gehirn | Kultur
Wie unser Gehirn die Veränderung von Sprache beeinflusst
Unsere Sprache verändert sich ständig: Wissenschafter*innen haben herausgefunden, dass jene Lautmuster, die häufig in unserer Sprache vorkommen, über Jahrhunderte hinweg noch häufiger wurden.