Vorgeschichtliche Stätten Jarlshof
Jarlshof im Juni 1991

Jarlshof ist die bekannteste prähistorische archäologische Stätte auf den nördlich von Schottland gelegenen Shetland-Inseln. Der Ort liegt nahe der Südspitze der Hauptinsel Mainland in der Nähe der Siedlungen Sumburgh und Grutness.

Beschreibung

Die dicht konzentrierten Bauten umfassen Gebäude aus der Bronzezeit, ähnlich denen von Skara Brae auf Mainland Orkney. Eines davon wird als Heimstatt eines irischen Bronzeschmiedes angesehen. Die Anlage umfasst einen durch Erosion halb zerstörten Broch aus der Eisenzeit, einen Komplex von Wheelhäusern, ein Souterrain oder englisch Earth House und Gebäude aus der Zeit der Pikten. Zudem finden sich hier Langhäuser der Wikinger sowie ein mittelalterliches Bauernhaus. Das Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert wird in Walter Scotts Novelle Der Pirat erwähnt. Die prähistorischen Stätten wurden Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt. Ihr fiktiver Name geht auf Walter Scott zurück. In den Jahren 1931 bis 1935 führte Alexander Ormiston Curle hier umfangreiche Ausgrabungen durch.

Siehe auch

Literatur

  • Alexander Ormiston Curle: Account of Further Excavations in 1932 of the Prehistoric Township at Jarlshof, Shetland, on behalf of H.M. Office of Works. In: Proceedings of the Society of Antiquaries of Scotland. Band 67, S. 82–136 (archaeologydataservice.ac.uk PDF; 4 MB oder Textarchiv – Internet Archive).
  • Alexander Ormiston Curle: An Account of the Excavation, on behalf of H.M. Office of Works, of another Prehistoric Dwelling (No. V.) at Jarlshof, Sumburgh, Shetland, in the Summer of 1934. In: Proceedings of the Society of Antiquaries of Scotland. Band 69, S. 85–107 (archaeologydataservice.ac.uk PDF; 2 MB).
  • Alexander Ormiston Curle: The Excavations at Jarlshof, Sumburgh, Shetland. In: The Antiquaries Journal. Band 15, Nr. 1, 1935, ISSN 1758-5309, S. 26–29, doi:10.1017/S0003581500049544.
  • Jarlshof. In: Store norske leksikon. 2014 (snl.no).

Weblinks

Commons: Jarlshof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 59° 52′ 11″ N, 1° 17′ 24″ W

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.