Grieselstein (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Grieselstein
Grieselstein (Österreich)
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Jennersdorf (JE), Burgenland
Gerichtsbezirk Güssing
Pol. Gemeinde Jennersdorf
Koordinaten 46° 57′ 0″ N, 16° 7′ 11″ OKoordinaten: 46° 57′ 0″ N, 16° 7′ 11″ Of1
f3f0
Einwohner der Ortschaft 676 (1. Jän. 2021)
Gebäudestand 270 (2001f1)
Fläche d. KG 814,51 ha (2018)dep1
Postleitzahl 8380 Jennersdorf
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 00093
Katastralgemeinde-Nummer 31107
Zählsprengel/ -bezirk Grieselstein (10504 002)
Bild
Marienkapelle in Grieselstein
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Bgld
f0
676

Grieselstein (ungarisch Köröstyén) ist ein Ort im südlichen Burgenland im Bezirk Jennersdorf, Österreich und eine Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Jennersdorf.

Geografie

Die Ortschaft mit 676 Einwohnern (1. Jänner 2021) liegt auf dem Weg zwischen der Therme Loipersdorf und der Stadt Jennersdorf. Durch das Dorf fließt der Grieselbach.

Sehenswürdigkeiten

  • Marienkapelle: die Marienkapelle ist renoviert, und befindet sich am Ortseingang
  • Stoagupf: Der Steinberg von Grieselstein, ein Vulkankegel, wird im Volksmund Stoagupf genannt und zählt zu den ältesten Siedlungsgebieten des Burgenlandes. Funde von Keramikbruchstücken weisen auf eine neolithische Besiedlung, aber auch auf eine mittelalterliche Anlage aus dem 13. bis 14. Jahrhundert hin. Durch den Abbau von vulkanischen Gestein am Beginn des 20. Jahrhunderts ist ein großer Teil der Anlage zerstört worden. Heute steht das gesamte Areal unter Denkmalschutz (Listeneintragf2).

Tourismus

Durch die in der Nachbarschaft liegende Therme Loipersdorf, die an der Straße zwischen Jennersdorf und Bad Loipersdorf liegt, profitiert auch der Ort Grieselstein. Seit der Eröffnung der Therme im Jahr 1982 wurden zahlreiche Beherbergungs- und Gastgewerbebetriebe erweitert und ausgebaut.

Weblinks

Commons: Grieselstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.