Georgios Tzules (auch Tzul, Tzoulas, {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); † nach 1016) war ein byzantinischer Strategos, der 1016 im Thema Cherson gegen Kaiser Basileios II. rebellierte.

Der Protospatharios Georgios Tzules gehörte einer bedeutenden lokalen Familie von Cherson an, die wahrscheinlich chasarischer Herkunft war und besonders durch Inschriften und Siegel belegt ist.[1] Ende 1015 oder Anfang 1016 versuchte er sich auf der Krim vom Byzantinischen Reich unabhängig zu machen; Skylitzes bezeichnet ihn in diesem Kontext als Archon und Chagan von „Chazaria“. Basileios II. schickte eine Flotte aus, die unter dem Befehl des Bardas Mungos das Gebiet wieder der kaiserlichen Autorität unterwerfen sollte. Der Aufstand wurde mit Hilfe der Kiewer Rus unter der Führung Mstislaws von Tmutarakan (bei Skylitzes: „Sphengos“) niedergeschlagen. Georgios wurde schon beim ersten Aufeinandertreffen gefangen genommen. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quellen

  • Georgios Kedrenos 2, 464 (ed. Immanuel Bekker, CSHB Bd. 34, 1839)
  • Johannes Skylitzes, Basileios 39, 354 (ed. Hans Thurn, CFHB Ser. Berol. Bd. 5, 1973)

Literatur

  • Jean-Claude Cheynet: Pouvoir et contestations à Byzance (963–1210) (= Publications de la Sorbonne. Série Byzantina Sorbonensia. Bd. 9). Reimpression. Publications de la Sorbonne Centre de Recherches d'Histoire et de Civilisation Byzantines, Paris 1996, ISBN 2-85944-168-5, S. 35–36 Nr. 19.
  • Alex Feldman: The Historiographical and Archaeological Evidence of Autonomy and Rebellion in Chersōn: a Defense of the Revisionist Analysis of Vladimir’s Baptism (987–989). MRes Thesis to the Byzantine, Ottoman and Modern Greek Studies. University of Birmingham, Birmingham 2013 (PDF-Datei; 1,3 MB), S. 70.
  • Ralph-Johannes Lilie, Claudia Ludwig, Thomas Pratsch, Beate Zielke, Harald Bichlmeier, Bettina Krönung, Daniel Föller, Alexander Beihammer, Günter Prinzing: Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit. 2. Abteilung: (867–1025). Band 2: Christophoros (#21279) – Ignatios (#22712). Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt. Herausgegeben von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. De Gruyter, Berlin 2013, ISBN 978-3-11-016667-5, S. 508–509 Nr. 22253.
  • Thomas Schaub Noonan: The Khazar-Byzantine World of the Crimea in the Early Middle Ages: The Religious Dimension. In: Archivum Eurasiae medii aevi. Bd. 10, 1998–1999, ISSN 0724-8822, S. 207–230.
  • Paul Meinrad Strässle: Krieg und Kriegführung in Byzanz. Die Kriege Kaiser Basileios’ II. gegen die Bulgaren (976–1019). Böhlau, Köln 2006, ISBN 3-412-17405-X, S. 543.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Vgl. Cheynet, Pouvoir, S. 296.