Dryope ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie.

Bei Homer wird eine Tochter des Königs Dryops erwähnt[1], welche Hermes den Hirtengott Pan gebiert. Nun gibt es in der arkadischen Erzählung bereits eine Dryope, die jedoch den Amphissos zum Sohn hat.

Vergil wiederum schreibt von Dryope als einer Geliebten des Faunus[2], welche von diesem Mutter des Rutulers Tarquitus wird.

Da der italische Faunus dem griechischen Pan gleichgesetzt wurde, hat sich die Sage vermutlich im Laufe der Zeit verändert, wodurch sich Dryopes Rolle von der Mutter eines Hirtengottes zu dessen Geliebter wandelte.

Literatur

  • Paul Weizsäcker: Dryope 2. In: Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.): Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 1,1, Leipzig 1886, Sp. 1204 (Digitalisat).
  • Hans von Geisau: Dryope 2. In: Der Kleine Pauly (KlP). Band 2, Stuttgart 1967, Sp. 172.
  • Jakob Escher-Bürkli: Dryope 2. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band V,2, Stuttgart 1905, Sp. 1747.

Einzelnachweise

  1. Homer, Hymnus an Pan 19,34
  2. Vergil, Aeneis 10,551