Dolmen von Rostudel


Halbinsel Crozon

Der Dolmen von Rostudel liegt im Südwesten der Gemeinde Crozon-Morgat, im Finistère in der Bretagne in Frankreich.

Fünf Kilometer südwestlich von Morgat, nahe dem Weiler von Keravel und etwa 50 m von der Landstraße, befindet sich zwischen Farn, der gewaltige nord-süd orientierte Dolmen von Rostudel mit seiner, auf drei 1,5 m hohen Tragsteinen ruhenden (Dreipunktauflage) über drei Meter langen Deckenplatte. Auch dieses Bauwerk hat seinen Tumulus, womöglich auch seinen Zugang auf jeden Fall aber das Zwischenmauerwerk eingebüßt. Es belegt, dass die in der Gegend häufigen Steinreihen wie den Steinreihen von Lagatjar, durch solchen Grabanlagen ergänzt wurden.

In Corzon und den Nachbargemeinden Argol und Saint-Nie und auf dem für die Kelten heiligen Hügel von Ménez-Hom auf der Crozon-Halbinsel, gab es einst zahlreiche einfache Dolmen. Der Dolmentyp war in dieser Gegend sehr verbreitet.

Siehe auch

Literatur

  • Jacques Briard: Mégalithes de Bretagne. Ouest-France, Rennes 1987, ISBN 2-7373-0119-X.
  • P. R. Giot: Vorgeschichte in der Bretagne. Menhire und Dolmen. Editions d'Art Jos le Doaré, Chateaulin 1991 ISBN 2-85543-076-3.

Weblinks

48.185944444444-4.5354444444444Koordinaten: 48° 11′ 9,4″ N, 4° 32′ 7,6″ W


Diese Artikel könnten dir auch gefallen