Chys Khan (jakutisch) ist eine Symbolfigur der türkischen Mythologie überwiegend im jakutischen Sacha. Ausgesprochen wird die Bezeichnung wie im Türkischen als "Kış Kaan" und bedeutet "Herrscher/Khan des Winters". Alternativbezeichnungen sind "Stier des Frosts/Winters" oder "Mammut des Frosts/Winters".

Es ist wie der Weihnachtsmann, das Christkind und Väterchen Frost ein Symbol für die familiäre Liebe und das Beschenken von Kindern.

Der Herrscher des Winters spielt daneben noch eine wesentliche Rolle als Sagen- und Märchenfigur.

Dargestellt wird er als freundlicher Mann mit langem weißem Bart, blau-weiß-schwarzer mit weißem Pelz besetzter Kutte, einer spitzen Kopfbedeckung mit zwei langen Hörnern und einem weißen langen Zepter.

Das Aussehen des "Herrschers des Winters" wird als stierähnlich interpretiert, es ähnelt aber einem Mammut, welches im türkischen Schamanismus seinen Platz hat. In der Neuzeit wurden alte hölzerne Abbildungen von Mammuts in Zelten der Schamanen gefunden.

Siehe auch

Weblinks

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.