Burgwälle Naugarten


Die Burgwälle von Naugarten, einem Ortsteil der Gemeinde Nordwestuckermark im Landkreis Uckermark in Brandenburg, liegen am Südufer des Naugartener Sees. Sie bestehen aus bislang zwei bekannten Burganlagen, deren Überreste noch erhalten sind: Die eine Burganlage befindet sich als Burgwall am östlichen Ortseingang auf einem Feld direkt am Ufer des Naugartener Sees. Sie wurde mutmaßlich im 7. bis 10. Jahrhundert angelegt und unter Niederungsburg Naugarten (Katalog-Nr. 808) geführt. Die andere Burganlage (datiert:11. bis 12. Jahrhundert) liegt am Westrand der Ortschaft auf dem sogenannten Schloßberg und wird Höhenburg Naugarten (Katalog-Nr. 810) genannt.

Der ursprüngliche Ortsname der Siedlung lautete "Novo Grad", was im slawischen soviel wie "Neue Burg" bedeutet. Welche der beiden Burgen die besagte neue Burg war, ist nicht überliefert. [1]

Literatur

  • Volker Schmidt: Drense, eine Hauptburg der Ukrane. Deutscher Verlag der Wissenschaften, 1989

Weblinks

 <Lang> Commons: Burgwälle Naugarten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1.  Kerstin Kirsch: Slawen und Deutsche in der Uckermark: vergleichende Untersuchungen zur Siedlungsentwicklung vom 11. bis zum 14. Jahrhundert
    Band 21 von Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa
    . Franz Steiner Verlag, 2004, ISBN 9783515086042 (Volltext in der Google Buchsuche).

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,