Bet Guvrin
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
[[Datei:{{#property:P41}}|120px|rand|zentriert|Flagge von Bet Guvrin]]
Bet Guvrin
Basisdaten
hebräisch: {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)
Staat: Israel Israel
Bezirk: Süd
Gegründet: 1949
Koordinaten: 31° 37′ N, 34° 54′ OKoordinaten: 31° 36′ 47″ N, 34° 53′ 54″ O
Höhe: 267 m
 
Einwohner: 426 (Stand: 2018)[1]
 
Gemeindecode: 0619
Zeitzone: UTC+2
Postleitzahl: {{#property:P281}}
Bet Guvrin (Israel)
Bet Guvrin

Bet Guvrin (hebräisch בֵּית גֻּבְרִין Bejt Guvrīn) ist ein Kibbuz in der südlichen Schfelah im Südbezirk Israels nahe der Grenze zum Westjordanland an der alten Straße von Askalon nach Jerusalem. Die Siedlung hatte 2018 426 Einwohner[2] und befindet sich in unmittelbarer Nähe der antiken Stadt Eleutheropolis. Weitere Varianten des Namens sind Bethogabris, Baitogabra (griechisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)), davon abgeleitet Bet-Dschibrin und selten Beth Gebrin.

Die antike Besiedlung reicht bis ins 6. vorchristliche Jahrhundert zurück. Damals war Bet Guvrin eine Nachbarstadt der edomitischen Hauptstadt Marescha. Beide Städte gingen etwa 400 Jahre später an die Makkabäer verloren. Bedeutend wurde der Ort mit Beginn der römischen Herrschaft. Sie blühte vor allem infolge der ihr von Kaiser Septimius Severus im Jahr 202 verliehenen Privilegien auf. Gleichzeitig erhielt die Stadt den Namen Eleutheropolis (griechisch: „freie Stadt“). In den folgenden Jahrhunderten war Eleutheropolis der Verwaltungssitz des größten römischen Bezirks in Palästina.

Die im 12. Jahrhundert an der Stelle der alten Stadt erbaute Kreuzfahrerburg Gibelin wurde 1187 von Saladin erobert.

In späteren Jahrhunderten existierte ein arabisches Dorf. Seit 1921 fanden Ausgrabungen statt, bei denen man unter anderem verschiedene Mosaiken fand.

Der heutige Kibbuz wurde 1949 von Palmach-Veteranen auf dem Gelände eines arabischen Dorfes gegründet. Die vorherigen Bewohner verließen das Gebiet 1948 während des Israelischen Unabhängigkeitskrieg nach einem Angriff israelischer Kräfte. Ein wichtiger Wirtschaftsbereich der Siedlung ist der Tourismus.

Persönlichkeiten

  • Epiphanius von Salamis, Bischof von Salamis auf Zypern, geboren um 315 in Besanduk bei Eleutheropolis
  • Rab Jonatan aus Bet Guvrin, palästinischer Amoräer der zweiten Generation

Siehe auch

Literatur

  • Immanuel Benzinger: Eleutheropolis. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band V,2, Stuttgart 1905, Sp. 2353 f.

Weblinks

Commons: Bet Guwrin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Bet Guvrin – Reiseführer

Einzelnachweise

  1. אוכלוסייה ביישובים 2018 (Bevölkerung der Siedlungen 2018). (XLSX; 0,13 MB) Israel Central Bureau of Statistics, 25. August 2019, abgerufen am 11. Mai 2020.
  2. אוכלוסייה ביישובים 2018 (Bevölkerung der Siedlungen 2018). (XLSX; 0,13 MB) Israel Central Bureau of Statistics, 25. August 2019, abgerufen am 11. Mai 2020.

Die News der letzten Tage

17.05.2022
Sprache | Primaten
Schimpansen kombinieren Rufe zu einer Vielzahl von Lautsequenzen
Verglichen mit dem menschlichen Sprachgebrauch erscheint Tierkommunikation einfach, doch unklar blieb bisher, wie sich unsere Sprache aus einem so einfachen System entwickelt haben könnte.
12.05.2022
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Wanderungen
Genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt
Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen.
12.05.2022
Gehirn
Das bewusstlose Gehirn ist alles andere als stumm
Die Grosshirnrinde gilt als zentrale Hirnregion für bewusste Verarbeitung: Während einer Vollnarkose wird dieser Bereich jedoch nicht lahmgelegt.
12.05.2022
Genetik | Erdgeschichte
Der Ursprung des Lebens: Eine neue Weltsicht
Chemiker schlagen ein neues Konzept vor, eine Mischung aus RNA-Molekülen und Peptiden brachten die Evolution hin zu komplexeren Lebensformen in Gang.
10.05.2022
Aufrechter Gang | Gehirn | Australopithecus
Schwierige Geburt und kognitive Fähigkeiten des Menschen sind Folge des aufrechten Ganges
Beim Menschen ist die Geburt schwieriger und schmerzhafter als bei Menschenaffen: Lange nahm man an, dass dies auf das grosse Gehirn und die engen Verhältnisse im mütterlichen Becken zurückgeht.
05.05.2022
Sprache | Gehirn | Kultur
Wie unser Gehirn die Veränderung von Sprache beeinflusst
Unsere Sprache verändert sich ständig: Wissenschafter*innen haben herausgefunden, dass jene Lautmuster, die häufig in unserer Sprache vorkommen, über Jahrhunderte hinweg noch häufiger wurden.