Angele ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) hieß in der Antike ein attischer Demos der Phyle Pandionis. Er lag zwischen Markopoulos und Porto Rafti in der Gegend, die heute noch Angelisi heißt, bei der Kirche Agia Triada. In der Nähe fand man einen Grabstein von Epichares und Ergochares, der auch den Ortsnamen trägt und die Lage bestätigt.[1] In der Nähe der Kirche Agia Triada fand man eine Herme, die Herodes Atticus für Polydeukion stiftete.[2][3] Angele entsandte nach den Kleisthenischen Reformen zwei oder drei Volksvertreter in den Rat der 500 und später nach der Eroberung und Neuordnung Attikas durch Demetrios I. Poliorketes (307/6 v. Chr.) schließlich vier.[4][5]

Einzelnachweise

  1. IG II² 5230.
  2. Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung, Athen 1887, S. 277.
  3. Ernst Curtius, Johann A. Kaupert (Hrsg.), Karten von Attika (Heft III-VI): Erläuternder Text, Berlin 1889, S. 11@1@2Vorlage:Toter Link/diglit.ub.uni-heidelberg.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. .
  4. IG II² 1740, Zeilen 9–12
  5. IG II² 1751, Zeilen 30–33

Literatur

  • Arthur Milchhoefer: Angele. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,2, Stuttgart 1894, Sp. 2188.
  • John S. Traill: The political organization of Attica. American School of Classical Studies at Athens, Princetown, New Jersey 1975, ISBN 0-87661-514-0 (Google Books).

Koordinaten: 37° 54′ N, 23° 58′ O